HomePolizeiberichtMärkischer Kreis

Mahnwache an Haus Letmathe für ermordete Carina

Mahnwache an Haus Letmathe für ermordete Carina

Foto Redaktion

Das grauenhafte Verbrechen an der 17-jährigen Carina S. aus Iserlohn sorgt weit über den Märkischen Kreis und die Region hinaus für Erschütterung und Entsetzen.

Vor allem in Carinas Heimatstadtteil Letmathe sind Trauer und Bestürzung über den schrecklichen Tod der Schülerin immens.

Daher soll am kommenden Donnerstag, 30. Juni, am Haus Letmathe eine Gedenkveranstaltung für Carina stattfinden. Der Fußballverein ASSV Letmathe richtet ab 17 Uhr eine Mahnwache aus. 

Carina war am 14. Juni nicht von einer Gassirunde mit ihrem Schäferhund zurückgekehrt. Der Hund wurde später allein im Wald gefunden.

Am Freitagmorgen,  10 Tage nach dem Verschwinden der 17-Jährigen, entdeckte ein Radfahrer im Naturschutzgebiet Tiebaum bei Hamm-Sandbochum eine brennende Leiche. Es war die vermisste Jugendliche.

Carina starb laut dem Obduktionsbefund durch „massive Gewalteinwirkung gegen Hals“.

Festgenommen wurde noch am Freitag ihr Exfreund, ein 26-jähriger Dortmunder. Die beiden waren ein Jahr und 9 Monate zusammen gewesen und hatten sich eine Woche vor Carinas Verschwinden getrennt.

Der 26-Jährige sitzt seit Samstag in Untersuchungshaft. Der Vorwurf lautet auf Totschlag.

 

Kommentare

WORDPRESS: 0