HomePolizeiKreis Soest

25.000 € Schaden durch Böller-Brände im Kreis Soest

25.000 € Schaden durch Böller-Brände im Kreis Soest

Die Silvesterfeierlichkeiten haben die Polizei im Kreis Soest erwartungsgemäß „erheblich gefordert“. Diese Bilanz zog ein Polizeisprecher am Neujahrsmorgen.

Rückblickend waren die Beamten – ähnlich wie im Märkischen Kreis  – vornehmlich mit zahlreichen Bränden beschäftigt, die von den Bürgern insbesondere nach Mitternacht gemeldet wurden.

Kreisweit mussten 24 Örtlichkeiten durch die Polizei aufgesucht werden, an denen Hecken, Brachflächen, Mülltonnen oder andere Gegenstände durch Feuerwerkskörper in Brand geraten waren.

Der bezifferte Gesamtsachschaden dürfte sich dabei nach ersten Schätzungen auf etwa 25.000 Euro belaufen.

Der starke Wind gestaltete die Lösch-und Einsatzmaßnahmen durchaus schwierig und anspruchsvoll. Schäden an Wohngebäuden konnten im Zusammenwirken mit der Feuerwehr jedoch in jedem Fall unterbunden werden.

Weiterhin musste die Polizei betrunkene Randalierer (6) bändigen, Körperverletzungsdelikte beenden und zur Anzeige bringen (12) sowie diversen Sachbeschädigungen (16) aufnehmen.

Eine Person wurde in Gewahrsam genommen, dutzenden weiteren Personen wurde im Laufe der Nacht ein Platzverweis erteilt.

Zudem führten mindestens 3 Fahrten von Kraftfahrern unter Alkoholeinfluss zu Blutproben und zur Einleitung entsprechender Strafverfahren.

Gravierende Personenschäden durch den unsachgemäßen Umgang mit Feuerwerkskörpern sind der Polizei nicht bekannt geworden.

Quelle Kreispolizei Soest

Kommentare

WORDPRESS: 0