HomePolizeiberichtDortmund

Schwerer Unfall unter Alkohol auf A44 bei Werl – Aggressionen gegen Retter

Schwerer Unfall unter Alkohol auf A44 bei Werl – Aggressionen gegen Retter

Bei einem schweren Verkehrsunfall am Donnerstagabend (13.10.) auf der A 44 bei Werl ist der Unfallverursacher schwer verletzt worden – er stand offenbar unter Alkohol.

Gegen 22.15 Uhr staute sich auf in Richtung Kassel in H√∂he des Rasthofs Haarstrang-S√ľd der Verkehr.

Ein 29-jähriger Autofahrer aus Menden musste bis zum Stillstand abbremsen Рsein Hintermann (45, aus Wolfhagen) fuhr auf. Durch die Wucht des Zusammenstoßes krachte das Auto des Wolfhageners noch gegen einen ukrainischen Lkw auf der rechten Fahrspur.

Der Mendener wurde bei dem Unfall leicht, der Mann aus Wolfhagen schwer verletzt. Bei der Unfallaufnahme wurde festgestellt, dass er Alkohol getrunken hatte.

„Obendrauf verhielt er sich sowohl den Polizisten als auch den Rettungskr√§ften gegen√ľber aggressiv“, schlie√üt die Polizei ihre Meldung.

Der Verkehr staute sich zwischenzeitlich auf 8 km, den Sachschaden schätzt die Polizei auf ca. 27.000 Euro.

Quelle Polizei DO

Kommentare

WORDPRESS: 0