HomePolizeiberichtDortmund

E-Biker-Paar nimmt Motorradfahrer die Vorfahrt und lässt Gestürzten liegen

E-Biker-Paar nimmt Motorradfahrer die Vorfahrt  und lässt Gestürzten liegen

Symbolbild E-Bike

Fünf Tage nach dem rücksichtslosen Verhalten einer älteren E-Bike-Fahrerin auf der Westfaliabrücke in Lünen (ein verletztes Kind blieb zurück) fiel erneut ein Rentnerpaar auf Elektrofahrrädern durch Rücksichtslosigkeit auf.

Diesmal wurde nicht ein Kind verletzt, sondern ein Motorradfahrer. Die Polizei Dortmund sucht für den Unfall im Stadtteil Kurl Zeugen.

Zwei E-Bike-Fahrer sollen dem Biker die Vorfahrt genommen haben, worauf er stürzte.

Der 43-jährige Dortmunder war am Mittwoch, 12. Oktober, gegen 14:10 Uhr zusammen mit einem weiteren Motorradfahrer auf der Kurler Straße in Richtung Süden unterwegs.

Im Einmündungsbereich zur Werimboldstraße unterschätzten offensichtlich zwei E-Bike-Fahrer den Abstand zu den Motorradfahrern und querten die Straße denkbar knapp zwischen den beiden Motorrädern.

Um einen Zusammenstoß zu verhindern, bremste der 43-Jährige so stark ab, dass er stürzte. Er verletzte sich leicht.

Die E-Bike-Fahrer fuhren offenbar ungerührt weiter.

 Sie werden beschrieben als Mann und Frau, um die 70 Jahre alt, mit dunkler Kleidung. Der Mann war etwa 175 bis 185 cm groß und trug einen schwarzen Fahrradhelm. Die Frau war ca. 160 bis 170 cm groß und hatte weißes Haar.

Zeugen sowie die Unfallbeteiligten selbst werden gebeten, sich bei der Polizeiwache Asseln unter 0231/132-3721 zu melden.

Quelle Polizei DO

Immer öfter bemängeln Polizeidirektionen das rücksichtslose und regelwidrige Verhalten von Rad- und insbesondere E-Bike-Fahrern. Wir berichteten.  

Kommentare

WORDPRESS: 0