HomeKreis SoestFest

Soester Allerheiligenkirmes winkt: 400 Schausteller tummeln sich auf 50.000 Quadratmetern

Soester Allerheiligenkirmes winkt: 400 Schausteller tummeln sich auf 50.000 Quadratmetern

Allerheiligenkirmes Soest - Foto: Stadtmarketing Soest

Das J√§gerken ist in diesem Jahr unter die Petri-J√ľnger gegangen und versucht sein Gl√ľck freudig beim¬†Entenangeln. Aber noch hat er die gelbe Quietsche-Ente nicht am Haken‚Ķ

Das Warten zahlreicher Fans der Soester Allerheiligenkirmes (2. bis 6. 11. 2022)  hat bald ein Ende:

Da gibt es Fahrzeuge, die in den Himmel katapultiert werden. R√§der, die h√∂her sind als H√§user. Kircht√ľrme, die mal leuchtend rot, strahlend gelb und dann knallgr√ľn aussehen. Raumschiffe, die mitten auf der Stra√üe landen. Monster, die hinter der n√§chsten Hausecke stehen. Bullenaugen, die k√∂stlich schmecken. Menschen, die ganz dicht an Fachwerkh√§usern vorbeifliegen.

Kurz: eine Stadt steht Kopf.

¬† Auf 50.000 qm tummeln sich 400 Schausteller, am Donnerstag zum Pferdemarkt sogar insgesamt 530 und verwandeln die altehrw√ľrdige Innenstadt in einen besonders gro√üen, bunten Jahrmarkt.¬†W√ľrde man all diese Fahrgesch√§fte und Buden in einer Reihe aneinander stellen, so g√§be dies eine Frontl√§nge von 3 km.

Gutes Schuhwerk und Lauffreude sind neben Kirmesbegeisterung, eine Vorliebe f√ľr Frischluft und ein wie auch immer gefestigtes Verh√§ltnis zu Alkohol und Kalorienbomben durchaus vorteilhaft.

Allerheiligenkirmes Soest – die Kultveranstaltung im Herzen Westfalens

Veranstalter: Stadt Soest

Weitere Informationen: www.allerheiligenkirmes.de/start

Ab Montag, dem 17. Oktober,¬†werden sowohl der diesj√§hrige Allerheiligenkirmes-Sammelpin als auch das aktuelle Veranstaltungs-Plakat in der Tourist Information¬†in der historischen Teichsm√ľhle¬†erh√§ltlich sein.

Das teilt das Stadtmarketing mit.

Die M√∂glichkeit einer Online-Bestellung √ľber den Allerheiligenkirmes-Fanshop wird es in diesem Jahr nicht geben. Daf√ľr wird aber ein festes Kontingent an Pins f√ľr das Aufbauwochenende sowie die Kirmestage reserviert. So haben auch ausw√§rtige G√§ste w√§hrend der Veranstaltung die M√∂glichkeit f√ľr einen Kauf vor Ort. Um m√∂glichst vielen Fans die Chance zu geben, einen Pin zu ergattern, ist die¬†Abgabemenge pro Person au√üerdem wie gehabt¬†limitiert.

Der¬†Versand von Plakaten ist nicht m√∂glich, das aktuelle Motiv steht allerdings auf der Homepage¬†www.allerheiligenkirmes.de¬†zum kostenlosen Download zur Verf√ľgung.

Um einen m√∂glichst reibungslosen Ablauf beim Kauf vor Ort garantieren zu k√∂nnen, greift das Team der Soester Tourist Information auf die guten Erfahrungen aus den Vorjahren zur√ľck und richtet¬†an den ersten Verkaufstagen an den Fenstern am Seiteneingang der Teichsm√ľhle¬†zum Gro√üen Teich hin wieder einen kleinen¬†‚ÄěPin-Kiosk‚Äú¬†ein. Wer ausschlie√ülich den Pin oder das Kirmes-Plakat kaufen m√∂chte und bar zahlt, kann sozusagen die ‚ÄěSchnellspur‚Äú nehmen und braucht die R√§umlichkeiten der Tourist Information nicht zu betreten.

F√ľr Kartenzahler¬†und alle, die auch Interesse an weiteren Kirmes-Souvenirs haben, stehen die¬†T√ľren der Tourist Information offen. Hier kann es zeitweise jedoch mitunter zu Wartezeiten kommen.

Die √Ėffnungszeiten¬†des ‚ÄěKiosks‚Äú sind denen der Tourist Information angepasst:¬†Montags¬†bis freitags 9.30 bis 16.30 Uhr. Am Samstag ist das ‚ÄěKiosk-Fenster‚Äú geschlossen, Pins, Plakate und weitere Souvenirs k√∂nnen aber zwischen 10.00 und 15.00 Uhr¬†in der Tourist Information erworben werden.

Der Sammelpin ist auf eine St√ľckzahl von 8.000 Exemplaren limitiert und kostet 5,00 Euro. Das Kirmes-Plakat gibt es wie gewohnt in den Gr√∂√üen A1, A2 und A3 zum Preis von jeweils 1,00 Euro.

Quelle Stadtmarketing Soest

Kommentare

WORDPRESS: 0