HomePolizeiberichtMärkischer Kreis

Zündelnde Kinder setzen 4000 qm Wald in Altena in Brand

Zündelnde Kinder setzen 4000 qm Wald in Altena in Brand

Feuerwehrauto - Symbolbild / (c/o S. Rinke)

Rund 4000 qm Waldfläche gingen am Freitagnachmittag (2. September) in Altena nahe des Sportstadions Linscheid in Flammen auf. Die Polizei hat die wahrscheinlichen Verursacher gefunden.

Ein Sprecher der Märkischen Kreispolizei teilte am Dienstagmittag mit:

 „Zwei Kinder (6 und 9 Jahre alt) hatten nach ersten Erkenntnissen mit einem Feuerzeug im Wald gespielt und mit Blättern und Ästen gezündelt.“

Daraus entwickelte sich bei der vorherrschenden Dürre in Windeseile ein großes Feuer.

Dank des sofortigen Einsatzes starker Feuerwehrkräfte konnte der  Brand unter Kontrolle gebracht werden. Auch kamen weder Gebäude noch Personen durch den Brand zu Schaden.

Die Polizei weist in diesem Zuge nochmals eindringlich darauf hin, dass Felder und Wälder derzeit noch immer extrem trocken sind. Bereits kleine Zündquellen wie glühende Zigaretten oder Funkenflug können genügen, um ein größeres Feuer zu entfachen.

Kommentare

WORDPRESS: 0