HomeLand NRWPolitik

Das neue Entlastungspaket: Jetzt gibt’s auch was für Rentner

Das neue Entlastungspaket: Jetzt gibt’s auch was für Rentner

Foto A. Reichert

Die Anpelregierung hat am Sonntagmittag,  4. 9., in Berlin das nächste Entlastungspaket aufgrund der explodierenden Energiekosten und der steigenden Inflation vorgestellt.

Die Entlastungsmaßnahmen sollen ein Gesamtvolumen von 65 Milliarden Euro haben.

 

  •  Strompreisbremse: Für einen  Basisverbrauch an Strom soll ein vergünstigter Preis gelten. Für einen zusätzlichen Verbrauch darüber hinaus wäre der Preis nicht begrenzt. Die Strompreisbremse soll durch Gewinnabschöpfung bei Energiefirmen finanziert werden.
  • 1,5 Milliarden Euro für einen Nachfolger des 9-Euro-Tickets:  Ziel sei eine Preisspanne zwischen 49 und 69 Euro im Monat. Die Länder müssen  noch zustimmen.
  • Rentner erhalten einmalig  300 Euro.
  • Studierende bekommen einmalig 200 Euro
  • Das Kindergeld soll zum Jahresbeginn um 18 Euro monatlich für das erste und zweite Kind steigen.
  • Die Regelsätze für Bedürftige sollen auf rund 500 Euro steigen (H4-Satz aktuell für Alleinstehende: 449 Euro pro Monat.
  • Wohngeldberechtigte bekommen einen zusätzlichen Heizkostenzuschuss in Höhe von 415 Euro.

Kommentare

WORDPRESS: 8