HomePolizeiberichtKreis Soest

„Zwei Frühstücksbrötchen? Macht 320 Euro, bitte sehr“

„Zwei Frühstücksbrötchen? Macht 320 Euro, bitte sehr“

Foto Archiv Ausblick

„Teure Brötchen.“

So treffend titelt die Kreispolizei Soest kurz, prägnant und mitleidlos die Bilanz einer Tempokontrolle Samstagmorgen in Lippstadt: Ein offenbar sehr frühstückshungriger Verkehrsteilnehmer hatte es so eilig, dass er auf einer Tempo 70-Strecke mit satten 116 km/h erfasst und gestoppt wurde.

In spontaner Offenherzigkeit erklärte der Fahrer dass er „nur mal eben zwei Brötchen“ kaufen wollte. Diese kommen ihn nun teuer zu stehen: Den rasanten Fahrer erwarten zwei Punkte in Flensburg, ein Bußgeld in Höhe von 320 Euro und ein Monat Fahrverbot.

Kommentare

WORDPRESS: 0