HomePolizeiberichtKreis Soest

Mit Stuhl und Küchenmesser: Blutiger Streit zwischen Brüdern und Geschwisterpaar im Kreis Soest

Mit Stuhl und Küchenmesser: Blutiger Streit zwischen Brüdern und Geschwisterpaar im Kreis Soest

Ein Stuhl wurde geschwungen,  ein Küchenmesser kam zum Einsatz.

In einem Mehrfamilienhaus in Anröchte (Kreis Soest) ist am frühen Sonntagabend, 21. August, ein Streit blutig eskaliert. Beteiligt waren zwei 43 und 48 Jahren alte Brüder aus dem Libanon und ein 20- und 22-jähriges afghanisches Geschwisterpaar.

„Im Rahmen dieser Auseinandersetzung fügte ein 43-jähriger Libanese dem 22-jährigen Afghanen mit einem Küchenmesser oberflächliche, nicht lebensgefährliche Verletzungen im Rückenbereich zu“,

berichten Polizei und Staatsanwaltschaft in einer gemeinsamen Presseerklärung.

Der 48-jährige Libanese schlug zeitgleich mit einem Stuhl auf den 22-Jährigen ein.

Der junge Afghane wurde in ein Krankenhaus gebracht, die beiden libanesischen Brüder vorläufig festgenommen.

Die Staatsanwaltschaft Paderborn bewertet das Geschehen als gefährliche Körperverletzung. „Der 48- und 43-Jährige wurde inzwischen aus dem Polizeigewahrsam entlassen„, heißt es abschließend.

Quelle Kreispolizei Soest

Kommentare

WORDPRESS: 0