HomePolizeiberichtKreis Unna

Paar aus Bayern flüchtet nach nächtlichem Unfall zu Fuß von Holzwickede nach Schwerte

Paar aus Bayern flüchtet nach nächtlichem Unfall zu Fuß von Holzwickede nach Schwerte

Foto A. Reichert

Nach einem nächtlichen Crash mit Totalschaden am eigenen Pkw sowie lädierten Verkehrszeichen ist am frühen Samstagmorgen (23.07.2022) ein Paar aus Bayern zu Fuß von Holzwickede-Hengsen in Richtung Schwerte geflüchtet. Vorab: Sie wurden erwischt. Und für die Flucht gab es aus ihrer Sicht gute Gründe…

Gegen 03:25 Uhr meldete ein Zeuge einen Verkehrsunfall an der Grenze zwischen Hengsen und Schwerte, konkret an der Einmündung Schwerter-/Unnaer-/Langscheder Straße. Dort sollte ein Pkw im Graben liegen.

Der Fahrer des Wagens, so schilderte der Zeuge, hätte ihn kurz zuvor auf der Schwerter Straße in Richtung Unnaer Straße überholt.

Direkt nach dem Crash seien der Fahrer und seine Beifahrerin aus dem Unfallwagen ausgestiegen und trotz seiner Ansprache weggerannt, in Richtung Schwerte.

Der Zeuge und seine Begleiterin konnten das geflüchtete Paar beschreiben.

Die Einsatzkräfte fanden zunächst den Unfallwagen mit auswärtigen Kennzeichen auf einem Feld neben der Schwerter Straße vor. Offenbar waren dem Unfall auch zwei Verkehrszeichen zum Opfer gefallen. Der Pkw wurde mit Totalschaden abgeschleppt (Sachschaden etwa 5.000 Euro).

Umfangreiche Ermittlungen und die Fahndung nach dem Paar blieben zunächst für geraume Zeit ohne Ergebnis.

Etwa eine Stunde nach dem Vorfall entdeckte eine Diensthundeführerin der Kreispolizeibehörde Unna die Flüchtigen anhand der Zeugenbeschreibung in Schwerte auf der Lohbachstraße. Sie gingen dort entlang.

Die Beamtin stoppte das Paar.

Bei dem 39 jährigen Mann aus Karlsfeld in Bayern wurden Anzeichen einer Alkoholisierung festgestellt. Auf der Wache Schwerte entnahm ihm ein Arzt eine Blutprobe – zugleich wurde er seinen Führerschein los.

Ihn erwartet jetzt ein Strafverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und Verkehrsunfallflucht.

Quelle Kreispolizei Unna

Zwei weitere Unfälle mit insgesamt drei Schwerverletzten passierten am Freitag im Abstand von zwei Stunden im Nordkreis Unna – HIER berichten wir.

Kommentare

WORDPRESS: 1