HomePolizeiberichtKreis Soest

Zeugen stellen Unfallflüchtigen – der greift mit Messer an

Zeugen stellen Unfallflüchtigen – der greift mit Messer an

Symbolbild eines Messerangriffs - Foto Redaktion

Als entschieden gewaltbereit entpuppte sich ein Mann,  der gestern auf einem Parkplatz in Soest nach einem Parkrempler das Weite suchen wollte und dabei von Zeugen beobachtet wurde.

Am frühen Samstagmorgen gegen 00:50 Uhr begab sich eine Personengruppe zum Kohlbrink-Parkplatz in der Soester City, um von dort mit dem Pkw heimzufahren.

Am Parkplatz angekommen beobachtete die Gruppe, wie ein Nissanfahrer beim Rangieren aus einer Parklücke ein anderes Fahrzeug beschädigte und augenscheinlich im Begriff war, sich aus dem Staub zu machen.

Die Zeugen sprachen den Fahrzeugführer an und forderten ihn auf, alles Erforderliche für eine Schadensregulierung zu unternehmen.

Doch das passte dem 23-Jährigen nicht. entwickelte sich ein Streitgespräch, in dessen Verlauf der Unfallverursacher zunehmend aggressiv wurde.

Schließlich zog er ein Messer und verletzte damit Personen aus der Gruppe – zwei Soester im Alter von 27 und 31 Jahren – an den Händen.

Bis zum Eintreffen der Polizei konnte der Aggressor festgehalten werden.

Es wurde dann auch klar,  wieso er nach dem Unfall hatte flüchten wollen, denn die Polizeibeamten stellten bei ihm Alkoholgeruch in der Atemluft fest. Es folgte der Transport zur Wache und die Entnahme einer Blutprobe. Der Führerschein des Mannes wurde beschlagnahmt und ein Strafverfahren eingeleitet.

Die an der Hand verletzten Zeugen wurden vorsorglich in ein Krankenhaus gebracht.

Quelle Kreispolizei Soest

Kommentare

WORDPRESS: 0