HomePolizeiberichtVerkehr

Nebeneinander, betrunken, im Pulk überholend: Wieder viele Unfälle mit Radlern

Nebeneinander, betrunken, im Pulk überholend: Wieder viele Unfälle mit Radlern

Radwegzeichen - Foto Archiv / Red.

Ähnlich schon wie am vergangenen langen Pfingstwochenende meldet die Polizei für den Kreis Soest auch am zweiten Juniwochenende eine  ungewöhnliche Häufung von Fahrradunfällen. In allen Fällen traf die Zweiradfahrer zumindest eine Mitschuld.

Lippstadt – Betrunkener Radler kracht gegen Pkw

In der Nacht auf Samstag hörte eine Anwohnerin in einem Wohnviertel in Lippstadt einen lauten Knall. Sie fand direkt vor ihrem Ford, den sie in der Grundstückseinfahrt geparkt hatte, einen Mann mitsamt eines Fahrrades auf dem Boden liegen.

Die Frau kam dem Gestürzten zur Hilfe und alarmierte den Rettungsdienst. Die ebenfalls hinzubestellten Polizeibeamten stellten fest, dass der 43-Jährige erheblich alkoholisiert offenbar die Kontrolle über sein Fahrrad verloren hatte und gegen den geparkten Ford geprallt war. Er wurde ins Krankenhaus gebracht und hat nun ein Strafverfahren laufen. – Auf dem Fahrrad gilt eine Promillegrenze von 1,6. 

Werl – Betrunkener 15-Jähriger verliert Kontrolle über E-Bike 

Am Samstagmorgen gegen 03.25 Uhr verlor ein 15-Jähriger aus Werl in der Innenstadt die Kontrolle über sein E-Bike und stürzte. Der Rettungsdienst übernahm vor Ort die Versorgung der Verletzungen. Im Rahmen der Unfallaufnahme wurde festgestellt, dass der Jugendliche offensichtlich unter Alkoholeinfluss stand. Eine Blutprobe wurde durchgeführt.

Warstein – Zwei Radfahrer „treffen“ sich im Begegnungsverkehr

Am Samstagabend gegen 19.00 Uhr kamen einem 59 Jahre alten Pedelecfahrer in Warstein in einer langgezogenen Rechtskurve zwei nebeneinander fahrende Radler entgegen. Einer der beiden (52, aus Hamm) fuhr so weit in der Fahrbahnmitte, dass er mit dem Warsteiner zusammenprallte. Dieser stürzte in eine Böschung und zog sich zum Glück nur leichte Verletzungen zu-

Lippstadt – Radler (16) auf Zebrastreifen angefahren

Ein 16-Jähriger aus Lippstadt radelte am Samstagnachmittag entgegen der eigentlichen Fahrtrichtung auf einem Gehweg und wechselte unmittelbar auf einen Zebrastreifen. Dort erfasste ihn eine Autofahrerin. Auch dieser Radler kam mit Glück leichtverletzt davon.

Lippetal-Oestinghausen – Wechselseitiges Überholen zwischen Radlern und Pkw

Eine Gruppe von ca. 50 Radlern war am Samstagnachmittag in Lippetal unterwegs. Man beabsichtigte gemeinsam links abzubiegen. Dabei kam es zu einem wechselseitigen Überholmanöver zwischen den Radfahrern und einem langsam fahrenden Pkw-Fahrer. Im Zuge dieser Gemengelage prallte einer der Radler mit dem Pkw zusammen, stürzte und verletzte sich – auch er zum Glück nur leicht.  An beiden Fahrzeugen entstand geringer Sachschaden.

Quelle Kreispolizei Soest

Kommentare

WORDPRESS: 0