HomePolizeiberichtVerkehr

Viele Radunfälle: Beim Überholen verhakten sich Lenker // 2 Schüler auf Zebrastreifen von Pkw erfasst

Viele Radunfälle: Beim Überholen verhakten sich Lenker // 2 Schüler auf Zebrastreifen von Pkw erfasst

Zebrastreifen - Symbolbild, Archiv AaH

Die vergangenen Tage mit dem Feiertag und (für viele) folgendem Brückentag ging mit vielen teils schweren Radunfälle einher.

Auf der Seeuferstraße am Möhnesee überholte am Feiertag ein 57-jähriger Radfahrer eine vor ihm fahrende 54-jährigen Pedelec-Fahrerin mit so knappem Abstand, dass sich laut Polizei die Lenker der beiden Räder verhakten und beide Radler stürzten. Beide wurden anschließend in ein Krankenhaus gebracht. Während der Mann nach der Behandlung das Krankenhaus leicht verletzt verlassen konnte, wurde die Frau stationär aufgenommen.

In Hamm-Uentrop wurden am Mittwoch zwei junge Radler  auf einem Zebrastreifen von einem Pkw erfasst: Gegen 8 Uhr überquerten die 14 und 15 Jahre alten Schüler auf ihren Fahrrädern die Ostwennemarstraße über dem dortigen Zebrastreifen und prallten mit dem Hyundai einer 30-Jährigen zusammen. Beide Jungen stürzten und verletzten sich leicht. Ein Rettungswagen fuhr die beiden Radfahrer in ein Krankenhaus, in dem sie ambulant behandelt wurden.

  • Radfahrer haben auf dem Zebrastreifen nur Vorrang, wenn sie absteigen und das Fahrrad schieben. Dann gelten sie als Fußgänger und haben entsprechende Rechte. Das gilt auch für Kinder unter sieben Jahre, obwohl sie auf dem Gehweg fahren dürfen.

 

Kommentare

WORDPRESS: 0