HomePolizeiberichtDortmund

Schwerer Unfall auf A 2 – „Gaffer unerwünscht!“

Schwerer Unfall auf A 2 – „Gaffer unerwünscht!“

Rettungsfahrzeug der Feuerwehr / Hier: der Wehr Unna in der Feuer- und Rettungswache an der Florianstraße. - Foto Rinke

„Gaffer nicht erwünscht!“

Rettungskräfte von Polizei und Feuerwehr sind zur Stunde auf der A 2 in Fahrtrichtung Hannover im Einsatz – hier war es heute (19.5.) Vormittag zu einem Verkehrsunfall zwischen drei beteiligten Fahrzeugen gekommen. Ein Mensch muss gerade (11 Uhr) aus dem Fahrerhaus befreit werden.

UPDATE – es gab ein Todesopfer.

Die Dortmunder Polizei weist in diesem Zuge eindringlich darauf hin: Gaffer haben am Unfallort nichts zu suchen! Stellen Sie keine Gefahr für sich und andere dar und vermeiden Sie weitere schwere Unfälle, indem Sie einfach an der Unfallstelle vorbeifahren, sich auf Ihre Fahrspur konzentrieren und keine Fotos oder Videos vom Geschehen anfertigen!

Ersten Erkenntnissen zufolge ist zwischen dem Kreuz Dortmund-Nordwest und Dortmund Mengede gegen 9.30 Uhr ein Sattelzug in einen Transporter geprallt, der wiederum in einen weiteren Sattelzug gedrückt wurde.

Die Feuerwehr öffnet gerade mit schwerem Gerät das Führerhaus des Transporters, um gemeinsam mit Polizeikräften Anzahl der Personen und Schwere der Verletzungen ermitteln zu können.

Derzeit ist die A 2 im Bereich der Unfallstelle komplett gesperrt. Verkehrsteilnehmer werden gebeten, den Bereich – wenn möglich – zu umfahren. Eine Ableitung der Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmern ist bereits über die Parallele Nordwest eingerichtet.

Zusätzlich zur professionellen Verkehrsunfallaufnahme wird die Dortmunder Polizei konsequent gegen Gaffer Ordnungswidrigkeiten und/oder Strafverfahren einleiten.

Quelle Polizei Dortmund

Kommentare

WORDPRESS: 1