HomeKreis UnnaKreis Soest

Krankes Fundhündchen von B1: Besitzer ermittelt – Unnaer Verein übernimmt „Stella“

Krankes Fundhündchen von B1: Besitzer ermittelt – Unnaer Verein übernimmt „Stella“

Fotos Flaschenkinder in Not

„Stella“ heißt die Kleine, und es geht ihr schon viel besser.

Die kranke kleine Hündin, die kürzlich an der B1 bei Osttönnen gefunden und in Obhut des Vereins „Flaschenbabys in Not“ genommen wurde (Bericht HIER), hat sich auf ihrer Pflegestelle sehr gut eingelebt. Das berichtet glücklich der kleine Tierschutzverein mit Sitz in Unna-Massen.

„Sie genießt dort ausgiebige Streicheleinheiten und spielt total gerne mit dem Ball.“

Die Hündin ist weiterhin in tierärztlicher Behandlung. Sie sei sehr abgemagert, berichten die Tierschützer, die Zähne entsprechen ihrem Alter – sie ist bereits über 10 Jahre alt.

„Anhand ihrer Pfoten sieht man, dass sie in ihrem Leben bisher nicht viel gelaufen ist. Die Kleine ist sehr abgemagert, sie wiegt nur knapp 5 Kilo. Stelle bekommt Kostaufbau, um erstmal wieder zu Kräften kommen muss. Sie muss viel erlebt haben, da sie zwischendurch immer wieder ohne Grund ängstlich zittert.“

Die Besitzer des Hundes wurden ausfindig gemacht, berichten die Tierschützer. „Es herrschen dort schwierige Verhältnisse.“

In Kooperation mit dem Veterinäramt wurde ein Übereignungsvertrag von den ehemaligen Besitzern unterschrieben. So kann sich der Verein jetzt in Ruhe um Stellas Genesung kümmern und ihr dann ein Zuhause suchen, wo sie gut behandelt wird und viel Liebe bekommt.

Der engagierte kleine Verein freut sich stets über Spenden:

Flaschenbabys in Not –Tierwaisen e.V
Sparkasse UnnaKamen
IBAN: DE85 4435 0060 1000 3660 78
BIC: WELADED1UNN

Paypal: kontakt@flaschenbabys-in-not.de

Kommentare

WORDPRESS: 0