HomePolizeiberichtKreis Soest

„Kind, bist du verletzt?“ – „Nein“: Anzeige wegen Unfallflucht

„Kind, bist du verletzt?“ – „Nein“: Anzeige wegen Unfallflucht

Obgleich die Neunj√§hrige verneinte, verletzt zu sein, muss sich ein Autofahrer aus dem Kreis Soest jetzt wegen Unfallflucht verantworten. Denn er h√§tte trotz der Auskunft des Kindes wenigstens seine Personalien hinterlassen m√ľssen.

Am Sonntagnachmittag  (10. April 2022) bemerkte ein 71-jähriger Autofahrer beim Abbiegen in einem Wohngebiet in Soest ein von links kommendes 9-jähriges Mädchen. Es fuhr mit seinem Kinderfahrrad auf dem Fahrradweg.

Nachdem sich beide langsam der Stra√üeneinm√ľndung gen√§hert hatten, kam es dennoch im Einm√ľndungsbereich zu einer leichten Kollision zwischen den beiden.

Das Kind st√ľrzte.

Auf Nachfrage des 71-Jährigen, ob es sich verletzt hätte, verneinte das Kind.

Der Senior setzte  seine Fahrt fort.

Kurz darauf stellte die 9-Jährige fest, dass sie doch leicht verletzt war.

„Eine Zeugin hatte sich das Autokennzeichen¬† gemerkt und der Polizei mitgeteilt. Diese leitete nun ein Ermittlungsverfahren wegen Verkehrsunfallflucht ein“, berichtet die Kreispolizei Soest.

Der  Sachschaden wird auf 550 Euro geschätzt.

Quelle Kreispolizei Soest

Kommentare

WORDPRESS: 0