HomeMärkischer KreisKreis Soest

Maske nur noch „empfohlen“: Wildwaldbesuch wieder ohne Corona-Einschränkungen

Maske nur noch „empfohlen“: Wildwaldbesuch wieder ohne Corona-Einschränkungen

Eichkater - Fotografin A. Noack/Wildwald

WILDWALD: Besuch jetzt wieder ohne Corona- Einschränkungen möglich – Seit dem 2. April darf der WILDWALD VOSSWINKEL ohne 2G- oder 3G-Nachweis besucht werden.

Mit Beginn der Hauptsaison dürfen in dem Naturerlebnispark im Sauerland endlich auch wieder naturkundliche Gruppenveranstaltungen stattfinden, wobei nach wie vor auf ein rücksichtsvolles Verhalten untereinander geachtet wird.

Das Tragen einer Maske ist damit im Waldeingangshaus und im WaldShop nicht mehr erforderlich. Nur in den WC-Anlagen und in der Waldschule ist die Maske erwünscht.  Das Aufsetzen ist jedoch freiwillig und liegt im Ermessen des Einzelnen.

Beide Rundwege im WILDWALD VOSSWINKEL sind für die Gäste wieder erlebbar; die täglichen Wildfütterungen um 11.30 Uhr, 14.30 Uhr und 15.00 Uhr mit dem Wildheger finden statt und auch der Barfußpfad und der Abenteuerspielplatz dürfen ohne Einschränkungen besucht werden.

„Wir sind froh, dass wir wieder ein Stückchen Normalität zurückerhalten haben und unseren Gästen das „WILDWALD – Rundumpaket“ präsentieren können“,

so Wildwald-Försterin Anneli Noack.

Auch die Übernachtungsgäste dürfen wieder ohne Einschränkungen und ohne vorherigen Test anreisen. „Es ist schön, dass wir unsere gemütlichen Wagen wieder so einrichten dürfen, wie wir es gerne möchten“, freut sich Michael Schoppe, Gästebetreuer im WILDWALD. Zahlreiche Einrichtungsgegenstände wurden coronabedingt aus den Übernachtungsstätten entfernt, um den Hygienevorschriften gerecht zu werden.

Die Rothirsche im Hirschrevier haben mittlerweile ihre Geweihe abgeworfen, die kleinen Muffellämmer werden jeden Tag „erwartet“, die Kanadagänze sitzen auf ihren Gelegen. Die Volieren im Eingangsbereich sind umgestaltet, vergrößert und teils auch neu besetzt worden und in einigen Tagen wird die Eichhörnchen- Auswilderungsvoliere mit kleinen Handaufzuchten besetzt.

An diesem Wochenende, 9. April, also pünktlich zum Beginn der Osterferien, startete die bekannte Osterhasenrallye mit den ebenso bekannt kniffeligen Fragen rund um die Natur und den Lüerwald – auch dies ohne coronabedingte Einschränkungen.

Nähere Informationen unter 02932-97230 oder www.wildwald.de

 

Kommentare

WORDPRESS: 0