HomePolizeiberichtDortmund

Mord in Dortmund: Opfer stirbt durch zahlreiche Messerstiche – Haftbefehl erlassen

Mord in Dortmund: Opfer stirbt durch zahlreiche Messerstiche – Haftbefehl erlassen

Symbolbild eines Messerangriffs - Foto Redaktion

+++UPDATE am Sonntag: Der 30-jährige Beschuldigte wurde am heutigen Nachmitttag dem Untersuchungsrichter vorgeführt. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Dortmund wurde  Untersuchungshaftbefehl wegen Mordes erlassen.+++

In einer Wohnung in einem Dortmunder Stadtteil ist am frühen Samstagmorgen (9. 4.) ein grausamer Mord passiert.  Ein 27-jähriger Mann starb bei einer Messerattacke unter zahlreichen Stichen.

Es gab eine Festnahme, meldeten Polizei und Staatsanwaltschaft in einer gemeinsamen Presseerklärung am Samstagabend.

Demnach passierte die Bluttat Samstagfrüh in einem Mehrfamilienhaus in Dortmund-Oestrich.

Das Opfer, ein 27 Jahre alter Mann, war bei seiner Schwester und seinem Schwager zu Besuch.

Nach bisherigen Stand der Ermittlungen drangen um kurz nach 3 Uhr plötzlich drei  maskierte Täter gewaltsam in die Wohnung ein. Einer dieser drei stach anschließend mit einem Messer auf das Opfer ein – der 27-Jährige starb unter einer Vielzahl von Stichverletzungen.

Wegen dringenden Mordverdachts wurde noch am Samstag ein 30-jähriger Mann aus Marl vorläufig festgenommen: Es handelt sich um den neuen Lebensgefährten der Ehefrau des Ermordeten. Das Paar lebte getrennt, so die Staatsanwaltschaft.

Quelle: Polizei und Staatsanwaltschaft Dortmund

Kommentare

WORDPRESS: 3