HomeKreis UnnaHamm

„Klimakrise ist jetzt“: Globaler Streik am 25. 3. – auch in Unna und Hamm

„Klimakrise ist jetzt“: Globaler Streik am 25. 3. – auch in Unna und Hamm

Am Freitag, 25. M√§rz, geht „Fridays for Future“ wieder einmal f√ľr das Klima auf die Stra√üe.

Schlagzeilen machte dieser erneute „Globale Klimastreik“ (der sich unter anderem auch in Hamm oder Unna abspielt, Treffpunkt hier: 15 Uhr, Rathausplatz) im Vorfeld insbesondere deswegen, weil „FFF“ eine Musikerin auslud, weil sie als Wei√üe Dreadlocks tr√§gt. Musikerin Ronja Maltzahn hatte eigentlich am Klimastreikfreitag in Hannover auf der B√ľhne stehen sollen. Doch nun wurde ihr abgesagt. Als wei√üh√§utige Person Dreadlocks zu tragen sei ‚Äěkulturelle Aneignung‚Äú, so die Begr√ľndung.

Im Aufruf zum Klimastreik in zahlreichen Städten heißt es:

„Die Klimakrise ist jetzt. Und dennoch tun Regierungen zu wenig. Deshalb ruft Fridays for Future f√ľr den 25. M√§rz 2022 wieder zum Globalen Klimastreik auf. Sei auch Du dabei!

Deshalb braucht es uns alle auf der Straße

Es ist Krieg in Europa und wir rufen zum Streik auf. F√ľr den Frieden und f√ľr Klimagerechtigkeit.

Denn die Sache ist die: Kohle. √Ėl. Gas. F√ľr diese fossilen Energien zahlt die EU jeden Tag hunderte Millionen Euro an Putin.

Deutschland hat sich von Putins Energien abh√§ngig gemacht ‚Äď Profis haben gewarnt, aber man hat nicht auf sie geh√∂rt. Jetzt stehen wir vor den Konsequenzen: Weltweit kollabieren Lebensgrundlagen und wir sind politisch erpressbar geworden.

Der neue Bericht des Weltklimarats zeigt, dass die Auswirkungen der Klimakrise bereits enorm sind und immer h√§ufiger zu einer Frage des √úberlebens werden. Wenn wir nicht endlich unsere Abh√§ngigkeit von fossilen Energien beenden, werden Extremwetter-Ereignisse und das Artensterben noch weiter zunehmen. Die Folgen werden mit jedem Zehntelgrad dramatischer. Und trotzdem stehen noch immer die Profitinteressen der Chefetagen √ľber den Lebensgrundlagen von uns allen. Daher fordern wir #PeopleNotProfit.

Wir stehen f√ľr #PeaceAndJustice ein und fordern ein Ende des Krieges und einen Importstopp von Kohle, √Ėl und Gas aus Russland.

Neben kurzfristigen Alternativen braucht es vor allem einen starken Ausbau Erneuerbarer Energien! Nur so schaffen wir Unabh√§ngigkeit von Autokraten und halten die Klimakrise auf. Angesichts steigender Preise braucht es gleichzeitig sozial gerechte Entlastungsma√ünahmen. F√ľr soziale gerechte und klimasch√ľtzende L√∂sungen gehen wir am 25.03. bundesweit auf die Stra√üe.

Also finde jetzt Deinen Klimastreik und sei mit uns f√ľr Frieden und Klimagerechtigkeit laut!“

HIER geht es zum Streikortfinder

 

Kommentare

WORDPRESS: 1