HomePolizeiberichtVerkehr

„Viel zu schnell“: SUV wird hochgeschleudert, kracht auf geparkte Autos – 16-Jährige verletzt

„Viel zu schnell“: SUV wird hochgeschleudert, kracht auf geparkte Autos – 16-Jährige verletzt

Symbolbild Audi - Foto Rinke

Der junge Mann war offensichtlich zu schnell unterwegs. Viel zu schnell. Auf seinem Beifahrersitz saß eine Minderjährige. Sie wurde Leidtragende des Unfalls, der Fahrer selbst blieb unverletzt.

Besagter Unfall aufgrund laut Polizei wohl stark überhöhten Tempos passierte am Sonntagmittag, 6. 2., in Lippstadt. Es regnete an diesem Tag praktisch durchgehend mal weniger und mal stärker.

Um 13:00 Uhr war auf der Benninghauser Straße ein 21-jähriger Mann aus Soest mit seinem Audi A6 Quattro unterwegs.

Er verlor die Gewalt über das Fahrzeug, geriet in den Straßengraben, dort prallte der SUV gegen eine Brücke, wurde hochgeschleudert und krachte auf zwei dort abgestellte Autos, die ebenfalls schwer beschädigt wurden. Der SUV landete schließlich wieder im Graben.

Durch den Unfall wurde eine 16-jährige Jugendliche, die auf dem Beifahrersitz saß, verletzt, nach Angaben der Polizei zum Glück nur leicht.

Der Sachschaden an allen drei Fahrzeugen ist allerdings beträchtlich wird auf insgesamt etwa 53.000 Euro geschätzt. Die Unfallursache“, schließt die Polizei, „dürfte wahrscheinlich eine viel zu hohe Geschwindigkeit gewesen sein.“

Kommentare

WORDPRESS: 0