HomePolizeiberichtDortmund

Muttermord in Dortmund: „Sie hat nur noch gemeckert“

Muttermord in Dortmund: „Sie hat nur noch gemeckert“

Sie habe „nur noch gemeckert“. Er habe endlich „Ruhe und Frieden“ haben wollen. Vor seiner eigenen Mutter, deshalb erstach er sie im Bett.

Nach dem mutma√ülichen Mord an einer 67-j√§hrigen Frau aus dem Dortmunder Stadtteil L√∂ttringhausen (wir berichteten gestern) sitzt der Sohn der Get√∂teten in Untersuchungshaft. Der 30-J√§hrige sei dringend tatverd√§chtig, seine Mutter an Weihnachten in der gemeinsamen Wohnung aus Heimt√ľcke get√∂tet zu haben.

Das berichteten Dortmunder Medien heute unter Berufung auf die Dortmunder Staatsanwaltschaft. Demnach haben Messerstiche zum Tod der Frau gef√ľhrt.

Wie berichtet, hatte der mutma√üliche Mutterm√∂rder fr√ľhmorgens am 2. Weihnachtstag selbst die Polizei angerufen und die Tat gestanden.

Zum Motiv f√ľr die Bluttat sagte Staatsanwaltssprecher Henner Kruse, dass der 30-J√§hrige von einem langj√§hrigen Streit mit seiner Mutter berichtet h√§tte. Sie h√§tte nur noch ‚Äěgemeckert‚Äú. Und er habe nunmehr ‚ÄěRuhe und Frieden‚Äú haben wollen.

Kommentare

WORDPRESS: 2