HomePolizeiberichtDortmund

Dortmunder tötet an Weihnachten mutmaßlich seine Mutter

Dortmunder tötet an Weihnachten mutmaßlich seine Mutter

Symbolbild, Quelle Pixabay

In Dortmund hat sich am zweiten Weihnachtstag ein Kapitalverbrechen ereignet. Ein 30-jähriger Mann soll seine eigene Mutter umgebracht haben.

Das berichteten am Sonntag, 26. 12., die Ruhrnachrichten (Onlineausgabe) unter Berufung auf die Staatsanwaltschaft,  die das Verbrechen auf Nachfrage bestätigte. Das Tötungsdelikt passierte demnach in den frühen Morgenstunden des zweiten Weihnachtsfeiertages im Stadtteil Löttringhausen im Süden der Stadt.

Wie die BILD berichtet, soll der 30-Jährige seine 67-jährige Mutter im Bett erstochen haben. Er habe selbst die Polizei angerufen und gestanden.

Am Montag soll er dem Haftrichter vorgeführt werden. Der Tatvorwurf lautet auf heimtückischer Mord.

Update – Untersuchungshaft und Motiv.

 

Kommentare

WORDPRESS: 0