HomeKreis UnnaCorona

Hospitalisierungsrate sinkt wieder unter 4 – Im Kreis Unna nehmen schwere Verläufe zu

Hospitalisierungsrate sinkt wieder unter 4 – Im Kreis Unna nehmen schwere Verläufe zu

Symbolbild Corona - c/o Rinke

Gegenläufig entwickelte sich über das zweite Adventswochenende die Zahl der schweren Covid-Verläufe in NRW und im Kreis Unna.

Während im Kreisgebiet der Hellwegstadt 9 Menschen zusätzlich aufgrund schwerer Coronaerkrankung in Krankenhäuser aufgenommen wurden, ist die Hospitalisierungsrate in ganz NRW erstmals seit zwei Wochen wieder leicht unter 4 gesunken.

Die 7-Tages-Hospitalisierungsrate beschreibt, wie viele Covid-Patienten je 100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen neu in Kliniken aufgenommen wurden. Sie ist damit ein wichtiger Indikator für die Auslastung, Belastung und drohende Überlastung der Intensivstationen. 

Kreis Unna:

Heute und über das Wochenende – also von Freitag, 13 Uhr, bis zum heutigen Montag, 6. 12., 15.30 Uhr – wurden der Gesundheitsbehörde 307 neue Fälle gemeldet.

In der Grafik zeigt sich die Verteilung auf die 10 Städte und Gemeinden.

Die Zahl der aktuell infizierten Personen liegt bei 1.820.

Aktuell befinden sich 66 Patienten in stationärer Behandlung – das sind 9 mehr als noch am Freitag. Neue Todesfälle gibt es im Zusammenhang mit Covid zum Glück nicht zu vermelden. (Quelle Kreis Unna.de)

Inzidenz

Der 7-Tages-Inzidenzwert pro 100.000 Einwohner wird vom Robert Koch-Institut veröffentlicht. Er liegt aktuell bei 216,2. Damit bewegt sich der Kreis Unna NRW-weit (unter 53 Kreisen und kreisfreien Städten) im unteren Sechstel. Wir berichteten darüber ausführlich am Sonntag. (HIER)

Landesschnitt NRW:

Datenstand 06.12.2021 – 00:00 Uhr (IfSG) bzw. 05.12.2021 – 12:15 Uhr (DIVI)
7-Tage-Hospitalisierungsinzidenz
gemäß IfSG1
Anteil COVID-19-Patienten an betreibbaren Intensivbetten
DIVI-Intensivregister2
7-Tage-Inzidenz
gemäß IfSG3

3,97

14,08 %

290,3
+0,1*

*Änderung gegenüber dem Datenstand vom Vortag

1 Anzahl der Fälle pro 100.000 Einwohner mit Meldedatum in den letzten 7 Tagen, für die eine Krankenhausbehandlung angegeben ist. Krankenhausbehandlungen, die nach dem Meldedatum des Falls beginnen oder gemeldet werden, werden dem Fall und seinem Meldedatum nachträglich zugeordnet und erhöhen rückblickend die Hospitalisierungsinzidenz. Quelle: Elektronische Meldedaten der Gesundheitsämter gem. § 11 IfSG. Eigene Berechnung LZG.NRW.

2 Prozentualer Anteil der auf einer Intensivstation behandelten COVID-19-Patienten gemessen an der aktuellen Anzahl insgesamt betreibbarer intensivmedizinischer Betten (einschl. bereits belegter Betten). Quelle: DIVI-Intensivregister (www.intensivregister.de). Eigene Berechnung LZG.NRW.

3 Neu gemeldete Fälle der letzten 7 Tage pro 100.000 Einwohner in Nordrhein-Westfalen. Quelle: Elektronische Meldedaten der Gesundheitsämter gem. § 11 IfSG. Eigene Berechnung LZG.NRW.

Laborbestätigte COVID-19-Fälle in NRW
Datenstand 06.12.2021 – 00:00 Uhr

Gemeldete Fälle
Aktuell infizierte Personen
Bislang genesene Personen
Verstorbene Personen

1.221.045
+3.488*

110.800**

1.091.100**

19.202
+9*

Kommentare

WORDPRESS: 0