HomePolizeiberichtKreis Soest

Streit um Kochplatte in Flüchtlingsunterkunft eskaliert: 2 Bewohner ins Krankenhaus

Streit um Kochplatte in Flüchtlingsunterkunft eskaliert: 2 Bewohner ins Krankenhaus

Messer, Symbolbild - Redaktion AaH

Wer darf zuerst kochen?

Darüber entbrannte am Mittwochabend in einer Zentralen Unterbringungseinrichtung (ZUE) im Kreis Soest ein heftiger Streit.

Wie die Kreispolizei Soest berichtete, wurden ihre Kollegen wegen eines eskalierenden Streits um eine Kochplatte am Abend zur ZUE Echtrop gerufen. Der Streit war zwischen drei Bewohnern der Unterkunft ausgebrochen.

Und zwar so heftig, dass einer der drei (26) ein Brotmesser zückte.

Zum Glück war das Messer stumpf, so dass der angegriffene Bewohner (31) nur oberflächlich verletzt wurde, so die Polizei. Auch der dritte in den Streit Verwickelte, ebenfalls ein 26-Jähriger, erlitt bei der Schlägerei am Herd Blessuren.

Beide verletzten Männer wurden zur weiteren Untersuchung mit Rettungsfahrzeugen zur weiteren Untersuchung in Krankenhäuser gebracht.

Quelle Kreispolizei Soest

Kommentare

WORDPRESS: 0