HomePolizeiberichtKreis Soest

Drastisch gegen Lenk-und Ruhezeiten verstoßen: Lkw-Fahrer (63) zahlt 9450 € Bußgeld – Spediteur 18.900 €

Drastisch gegen Lenk-und Ruhezeiten verstoßen: Lkw-Fahrer (63) zahlt 9450 € Bußgeld – Spediteur 18.900 €

Schwerlastkontrolle an der B55 in Lippstadt. - Foto Kreispolizeibehörde Soest

Konzertierte Schwerlastkontrollen auf einem Rastplatz an der B55 in Lippstadt erbrachten teils erschreckende Resultate:

Bei der Kontrolle der Lenk- und Ruhezeiten fiel ein 63-jähriger Lkw-Fahrer auf, der nur als Aushilfe fuhr: Es wurden  bei ihm derart viele Verstöße festgestellt, dass er direkt seinen Aushilfsjob beendete. Die Kreispolizeibehörde Soest betont:

„Allerdings erwartet ihn nun ein empfindliches Bußgeld:  9450 Euro muss der 63-Jährige zahlen. Und der Unternehmer als Verantwortlicher aus für den Transport muss mit einem Bußgeld in Höhe von ca. 18.900 Euro rechnen.“

Ein Tiefladerfahrer (40) aus Osnabrück wurde ebenfalls angehalten – der technische Zustand des Aufliegers war extrem schlecht, die Reifen waren teilweise so stark abgefahren, dass der Draht herausschaute. Auf der Ladefläche befand sich ein nur leicht gesicherter Bagger. Ketten und Gurte, die zur Sicherung benutzt wurden, waren defekt. Die Weiterfahrt wurde Lkw-Fahrer untersagt, bis die Reifen gewechselt waren und der Bagger festgebunden war.

Insgesamt stellten die Beamten 104 Ordnungswidrigkeiten fest und erhoben 309 Verwarngelder.

Von den 6.323 gemessenen Fahrzeugen wurde in 289 Fällen ein Verwarngeld und in 56 Fällen eine Ordnungswidrigkeitenanzeigen fällig.

31 Mal stellten die Kontrolleure Verstöße gegen die Lenk- und Ruhezeiten fest.

Neben zahlreichen weiteren Verstößen konnten auch noch zwei zuvor entwendete Autokennzeichen an einem kontrollierten Wagen aufgefunden werden.

„Die hohe Anzahl der Verstöße zeigt, dass auch weiterhin solche gemeinsamen Kontrollen notwendig sind, an denen sich die Polizei beteiligen wird“, unterstreicht die Behörde.

Kommentare

WORDPRESS: 0