HomePolizeiberichtUnna

„Knie nieder und sag: Du bist unser König!“ Gewalttätige Kindergruppe verbreitet Schrecken in Unna-Königsborn

„Knie nieder und sag: Du bist unser König!“ Gewalttätige Kindergruppe verbreitet Schrecken in Unna-Königsborn

Symbolbild furchtsames Kind - Quelle Pixabay

+++Update am selben Wochenende. Betroffene Eltern erkennen ihren Sohn als Täter – und handeln+++

Unter Androhung von Schlägen werden zwei Jungen auf die Knie gezwungen. Sie müssen dabei die Worte sprechen: „xxx (Name des Bedrohers), Du bist unser König“. Dabei werden sie mit einem Handy gefilmt.

In Unnas größtem Stadtteil Königsborn bedrohen und  verprügeln Kinder Kinder. Polizeisprecher Christian Stein bestätigte gegenüber unserer Redaktion, dass ein Ermittlungsverfahren eingeleitet wurde. Die aggressiven jungen Täter sollen gerade einmal 10 bis 12 Jahre alt sein. 

„Von diesen Kindern geht eine erhöhte Gewaltbereitschaft aus“, berichtete uns die Mutter eines betroffenen Kindes, deren Namen wir zu ihrem Schutz anonym halten. „Ich möchte gerne, dass Eltern ihre Kinder sensibilisieren.“

Mit ihrem folgenden Aufruf will die Unnaerin andere Eltern warnen und sie zu ermutigen, Anzeige zu erstatten.

Ortsschild von Königsborn – S. Rinke

„In Königsborn gibt es ein paar Jungs (ca 10 bis 12 Jahre alt), die andere Kinder nötigen, auf sie einprügeln oder Schläge androhen, wenn sie nicht das tun, was die besagten Jungs wollen.

Einige Kinder berichten davon, dass einer der Jungs ein Messer bei sich hat.

Sprecht bitte mit euren Kids und bringt solche Übergriffe auf jeden Fall zur Anzeige. Die Jungs sind aktenkundig und den Behörden offenbar bekannt.

Die Polizei hat mich gebeten, auch andere Betroffene dazu zu ermutigen, Anzeige zu erstatten – je mehr Anzeigen umso höher die Wahrscheinlichkeit, dass die Behörden schnell handeln.

Sollten eure Kids ein Messer sehen und bedroht werden – – informiert bitte sofort die Polizei und sagt ihnen , wo die Kinder bedroht wurden, das gilt auch für den Fall, dass eure Kinder gefilmt werden.“

Die Jungen, erzählt uns die Mutter weiter, halten sich häufig auf dem Basketballplatz in der Nähe der Werner-von-Siemens-Gesamtschule Königsborn auf oder auf umliegenden Spielplätzen. „Sie verhalten sich gänzlich respektlos gegenüber Erwachsenen und der Polizei.“ So habe eine andere Mutter aus der Klasse ihres Sohnes einen dieser Jungen auf einem Spielplatz angesprochen und ihm mit seinem Fehlverhalten konfrontiert. Sie bekam als Entgegnung zu hören:

„Halt die Fresse, du Hure!“

Über den sozialen und familiären Hintergrund der bedrohlichen Jungen weiß man nicht viel. Es seien offenbar deutsche Kinder, und wenigstens ein Junge soll aus einem kriminell vorbelasteten Elternhaus stammen.

Die Polizeiwache in Unna. (Foto Rinke)

Das sagt und rät die Unnaer Polizei

Polizeisprecher Christian Stein, den wir zu den Vorfällen um eine Stellungnahme baten, bestätigte die Schilderung der Mutter.

„Wir haben Kenntnis von diesem Sachverhalt. Dieser ist bei uns am vergangenen Freitag (29.10.21.) zur Anzeige gebracht worden. Deshalb haben wir ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Uns liegen Hinweise auf die Tatverdächtigen vor, bei denen es sich um Kinder handelt.“

Und Stein insistiert:

„Sollte es in der jüngeren Vergangenheit ähnliche Vorfälle in Unna gegeben haben, die noch nicht bei uns angezeigt wurden, bitten wir die Geschädigten darum, dies nachzuholen.“

 

Kommentare

WORDPRESS: 10