HomePolizeiberichtDortmund

Dortmunder vom eigenen Sohn durch Messerstiche fast umgebracht

Dortmunder vom eigenen Sohn durch Messerstiche fast umgebracht

Symbolbild eines Messerangriffs - Foto Redaktion

Vom eigenen Sohn fast umgebracht.

In Dortmund hat am Samstag, 30.10.2021, gegen 17:00 Uhr ein Kapitalverbrechen ereignet. Ein 55-jähriger Mann wurde von seinem 17-jährigen Sohn in der gemeinsamen Wohnung mit einem Messer attackiert Рmit schwerwiegenden Folgen.

Wie Polizei und Staatsanwaltschaft in einer gemeinsamen Presseerklärung am Sonntagabend mitteilten, erlitt der 55-Jährige durch die Messerstiche seines Sohnes lebensgefährliche Verletzungen.

Der junge Mann wurde vorl√§ufig festgenommen und einem Haftrichter vorgef√ľhrt. Antragsgem√§√ü erlie√ü dieser¬† Untersuchungshaftbefehl wegen versuchten Mordes.

„Der Schwerverletzte befindet sich mittlerweile nicht mehr in Lebensgefahr“, teilt das Polizeipr√§sidium mit.

UPDATE – weitere Hintergr√ľnde

Quelle: Polizei und Staatsanwaltschaft Dortmund

Kommentare

WORDPRESS: 1