HomeKreis UnnaUnna

„Hier passt kaum noch ein Auto durch“ – Beobachtungen eines Lesers, der in Unna aufwuchs

„Hier passt kaum noch ein Auto durch“ – Beobachtungen eines Lesers, der in Unna aufwuchs

Ein Leser, der 31 Jahre alt und in Unna aufgewachsen ist, macht sich Gedanken über die Verkehrsentwicklung in den letzten Jahrzehnten in Unna. Hier seine Zuschrift als Lesermeinung.

„Ich wohne nähe Innenstadt an der Friedrich-List Straße. In die Friedrich-List-Straße mündet auch die Wiesenstraße. Diese ist eine sehr enge Straße und eng bebaut mit sehr wenigen Parkplätzen. Die Anwohner der Wiesenstrasse parkten früher alle auf dem rechten Bürgersteig.

Seit das Ordnungsamt hier öfter unterwegs ist, stehen alle am rechten Fahrbahnrand. Somit passt kaum noch ein Auto durch die Wiesenstraße bzw. manchmal auch kein Transporter der Post etc. 

Ich kann mich noch genau erinnern, dass es früher dort nie Probleme gegeben hat, als ich noch jung war. Wohl, weil es weniger Autos gab, vor allem aber, weil die alten Autos alle nicht so breit gewesen sind wie die neumodischen Autos heute. Nur mal so ein nostalgischer Gedankengang…

Dieselbe Straße – diese Aufnahme ist 11 Jahre alt.

Früher bin ich die Straße gerne hinunter gefahren. Heute meide ich das, weil es einfach nervig geworden ist, dort runter zu fahren.“

Christopher G., Unna

Kommentare

WORDPRESS: 1
  • Daniela Seitz vor 3 Wochen

    Leider darf man sich nicht wundern, bei den Horrorparkgebühren bzw die satten strafgebühren bei kurz falsch parken. Wir wohnen wieder in Unna seit einem Jahr nach 20 Jahren Dortmund, und ich muss sagen, dass die parksituation in Unna echt mies ist.  Und dann wird sich aufgeregt, dass in Anliegerstrassen geparkt wird. 
    Was Unna benötigt, ist ein kostenfreier Parkplatz außerhalb des Verkehrsrings, der aber fussläufig zur Stadt erreichbar ist. Dann würde die City auch wieder interessanter.