HomePolizeiHamm

Schwere Messerattacke auf Radler in Hamm: Flüchtiger Tatverdächtiger gefasst

Schwere Messerattacke auf Radler in Hamm: Flüchtiger Tatverdächtiger gefasst

+++ Update 23. Mai, abends – ++×

Der Gesuchte konnte im Stadtgebiet von Hamm festgenommen werden.Die Fahndung ist somit erledigt. Die Ermittlungen dauern an.

…..

Schwere Messerattacke in Hamm.

Wie am Samstag (18. Mai) berichtet, wurde am Vormittag jenes Tages aus heiterem Himmel ein Radfahrer von einem Unbekannten mit einer Stichwaffe angegriffen.

Er liegt schwer verletzt im Krankenhaus.

In einer Folgemeldung am Sonntagabend (19. Mai) teilten eine eingerichtete Mordkommission der Polizei Dortmund und der Staatsanwaltschaft eine Täterbeschreibung mit – kurz darauf folgte noch eine dritte Meldung mit dem Link zu einem Phantombild und am 22. Mai ein Täterfoto von Raman Suleiman, 29. 

 

Das 49-jährige Opfer aus Hamm war kurz nach 9 Uhr mit seinem Fahrrad im Bereich Westentor entlanggefahren, als ihn plötzlich und unvermittelt ein Unbekannter angriff und ihn mit einem Messer schwer im Gesicht verletzte.

Der Täter flüchtete in unbekannte Richtung.

In ihrer Erstmitteilung nannte die Hammer Polizei nur folgende Beschreibung: „20 bis 30 Jahre alt, etwa 175 cm groß, weitere Merkmale sind nicht bekannt.“

Eine Folgemeldung kam am Sonntagabend  von der Polizei Dortmund. „Eine Mordkommission aus Dortmund wurde eingerichtet und führt die weiteren Ermittlungen zusammen mit der Staatsanwaltschaft Dortmund“, heißt es darin.

Quellen: Polizei Hamm und Dortmund, Staatsanwaltschaft Dortmund

Kommentare

WORDPRESS: 2
  • Iris Désirée Neff vor 2 Monaten

    Diesen messerwetzenden Abschaum haben wir den Ober-Woken zu verdanken, die uns diese geistesgestörten Macheten-Männer als ‚Fachkräfte‘ unterjubeln wollen. Ja, Doofland hat fertig! Und ja, diese ‚Fachkräfte‘ würden sich wunderbar als Schlachtermeister eignen – nur, dass das Schlachtvieh hierzulande aus deutschen Bürgern besteht!
    Wann endet dieser Ideologie-Irrsinn endlich???
    Hochkriminelle unterwandern unser Land und werden uns als bunte Bereicherung verkauft. Ja, da haben wir Deutschen uns zu viele bunte Eier ins heimische Nest legen lassen, die sich auf erschreckende Art als trojanische Pferde entpuppen!
    Wie lange noch lassen wir uns von dieser System-Agenda, die auf satanische Art und Weise den Austausch der Kulturen vorsieht und dreist unseren Untergang fokussiert, für dumm und dämlich verkaufen???
    Wann erwacht der deutsche Dumpfbacken-Michel endlich???
    Wann schaffen wir diesen abgrundtiefen kriminellen Abschaum endlich aus dem Land???
    Sagt mir ‚quando‘, sagt mir wann???
    Es reicht jetzt!
    Deutschland hat sich längst abgeschafft!
    Thilo Sarrazin hat in jedem einzelnen Punkt Recht behalten!