HomePolizeiDortmund

Raub mit Messer – Stadtbahn-Passagier wird Opfer seiner eigenen Hilfsbereitschaft

Raub mit Messer – Stadtbahn-Passagier wird Opfer seiner eigenen Hilfsbereitschaft

In der Stadtbahn S2 von Dortmund nach Essen wurde in der Nacht zu Freitag (2. Februar) ein Fahrgast Opfer seiner eigenen Gutgläubigkeit und Hilfsbereitschaft.

Ersten Erkenntnissen zufolge stieg ein Mann aus Castrop-Rauxel (42 Jahre) gegen 4:20 Uhr am Dortmunder Hauptbahnhof in die Stadtbahn S 2 in Fahrtrichtung Essen. In der Bahn sprach ihn ein unbekannter Mann an. Im Verlauf des Gesprächs fragte der Unbekannte, ob er sich für ein Telefonat sein Mobiltelefon ausleihen könne.

Der 42-Jährige händigte dem Mann hilfsbereit sein Mobiltelefon aus.

Als die Stadtbahn an der Haltestelle Dortmund-Mengede anhielt, verließ der Unbekannte samt Mobiltelefon die Bahn. Daraufhin lief der Castrop-Rauxeler ihm hinterher. Nachdem er den Flüchtigen eingeholt hatte, hielt der Unbekannte ihm ein Messer entgegen und ergriff den Kragen seiner Jacke. Anschließend ließ er von dem 42-Jährigen ab und flüchtete.

Der Tatverdächtige wird wie folgt beschrieben:  ca. 1,80 m groß – blonde Haare – weiß-schwarze Jacke – blaue Jeans – schwarze Umhängetasche

Haben Sie die Tat beobachtet oder können Angaben zu dem unbekannten Täter machen? Dann melden Sie bitte Ihre Hinweise der Kriminalwache der Polizei Dortmund unter der Telefonnummer 0231/132-7441.

Quelle Polizei DO

Kommentare

WORDPRESS: 0