HomePolizeiberichtMärkischer Kreis

Radler gerät in Hochzeitskorso – „Würde dich totschlagen, wäre heute nicht meine Hochzeit“

Radler gerät in Hochzeitskorso – „Würde dich totschlagen, wäre heute nicht meine Hochzeit“

Er würde ihn totschlagen, wäre heute nicht sein Hochzeitstag! Dies gab der Bräutigam dem Radler noch drohend mit auf den Weg. Ein anderer aus der Hochzeitsgesellschaft schlug dann tatsächlich zu.

Der betroffene Radler, ein 35-jähriger Iserlohner, war gestern gegen 12.20 Uhrauf der Baarstraße in Richtung Barendorf unterwegs. Polizeibeamten schilderte er später, dass kurz vor der Kreuzung Seilerseestraße ein Hochzeitskorso sehr nah an ihm vorbeigefahren sei.

Um sich optisch mehr Platz zu verschaffen, habe er seinen Arm ausgestreckt.

Am nächsten PKW sei daraufhin der Spiegel eingeklappt worden. An der Kreuzung Seilerseestraße habe das Auto neben ihm angehalten.

Der Fahrer des dunklen Fahrzeugs mit Dortmunder Kennzeichen habe ihm zugerufen, dass er ihn totschlagen würde, wenn heute nicht sein Hochzeitstag wäre.

Kurz darauf stieg der Fahrer eines dahinter befindlichen weißen Autos aus und schlug dem Radfahrer mit der Faust ins Gesicht. Das Fahrrad stürzte um.

Als das Opfer versuchte, mit seinem Handy die Kennzeichen zu fotografieren, schlug der unbekannte Täter erneut auf ihn ein und beschädigte dabei eine Sonnenbrille.

Anschließend fuhr der Korso, der dem Radfahrer bereits zuvor im Bereich Hemberg aufgefallen war, weiter in Richtung Kalthof.

Täterbeschreibung:

Mutmaßlicher Bräutigam: 25-35 Jahre, 175-180 cm groß, dunkelbraune kurze Haare, stabil gebaut, dunkler Smoking, weißes Hemd. Mutmaßlicher Schläger: 25-35 Jahre, 180-185 cm groß, kurze, gegelte, blond gefärbte Haare, dunkler Smoking, weißes Hemd.

Eine Fahndung nach den Tätern verlief bisher ergebnislos. Die Polizei ermittelt wegen Bedrohung, Körperverletzung und Sachbeschädigung und sucht Zeugen.

Hinweise nimmt die Wache Iserlohn unter 02371/9199-0 entgegen.

Quelle Kreispolizei Märkischer Kreis

Kommentare

WORDPRESS: 1