HomePolizeiberichtVerkehr

Falschfahrer prallt auf A2 bei Hamm gegen Lkw – Mordkommission ermittelt

Falschfahrer prallt auf A2 bei Hamm gegen Lkw – Mordkommission ermittelt

Eine Mordkommission der Dortmunder Polizei ermittelt gegen einen 46-j√§hrigen Mann, der in der vergangenen Nacht mutma√ülich absichtlich in falsche Richtung auf die A2 auffuhr – und zwischen Hamm und B√∂nen mit einem Lkw zusammenprallte. Es wurde mit riesigem Gl√ľck niemand verletzt.

Wie Staatsanwaltschaft und Polizeipräsidium Dortmund am Vormittag in einer gemeinsamen Presseinformation mitteilten, fuhr der 46-Jährige in der Nacht zu Mittwoch (18.1.2023, 00:35 Uhr) bei Hamm als Falschfahrer in Richtung Oberhausen auf die A2. Auf der Fahrbahn in Richtung Hannover steuerte er seinen VW Golf augenscheinlich gezielt in den Lkw eines 36-Jährigen.

Beide Fahrer blieben unverletzt. Die Ermittlungsbehörden teilen mit:

„Da der Anfangsverdacht eines erweiterten Suizids besteht, ermittelt eine Mordkommission.“

F√ľr die Unfallaufnahme waren in der Nacht u.a. Spezialisten des Polizeipr√§sidiums Dortmund f√ľr Verkehrsunfallaufnahmen im Einsatz. Die A 2 war zwischen den Anschlussstellen Hamm und B√∂nen bis 7.20 Uhr gesperrt.

Die Polizei nahm den 46-jährigen Autofahrer vorläufig fest. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen. Den 40-Tonner und den VW Golf musste die Polizei abschleppen lassen.

 

Kommentare

WORDPRESS: 0