HomePolizeiHamm

Hamm: 18-jähriger Randalierer bepöbelt, bespuckt und verletzt zwei Polizeibeamte – Solidarisierung mit Aggressor

Hamm: 18-jähriger Randalierer bepöbelt, bespuckt und verletzt zwei Polizeibeamte – Solidarisierung mit Aggressor

Neben zahlreicher Brandeinsätze war die zurückliegende Silvesternacht auch von vielen weiteren Störungen begleitet. In Hamm-Herringen wurden am frühen Neujahrsmorgen zwei Polizeibeamte von einem 18-Jährigen angegriffen und verletzt.

Gegen 1.22 Uhr waren die Beamten wegen eines vorausgegangenen Körperverletzungsdeliktes zum Einsatzort gerufen worden. Während der Sachverhaltsaufnahme wurde ein 33-jähriger Polizeibeamter von dem Aggressor unvermittelt attackiert und mit Schlägen traktiert, notiert ein Polizeisprecher:

„Der aus Hamm stammende junge Mann beleidigte, nötigte und bespuckte die Polizeibeamten fortwährend.“

Er kam ins Gewahrsam. Auf dem Weg zum Streifenwagen wehrte er sich so erbittert gegen die polizeilichen Maßnahmen- dabei wurde eine 28-jährige Polizeibeamtin ebenfalls angegriffen.

Der Beamte und die Beamtin begaben sich in ein Hammer Krankenhaus. Sie konnten nach ambulanter Behandlung wieder entlassen werden, waren aber nicht mehr dienstfähig.

Im Polizeibericht heißt es weiter:

„Tatbeteiligt war auch eine 16-Jährige aus Hamm, die am Versuch gehindert werden musste, den Aggressor während der  polizeilichen Maßnahmen zu befreien. Eine unbestimmte Anzahl von Personen hatte sich zwischenzeitlich mit dem 18-Jährigen solidarisiert.“

Die Ermittlungen dauern an.(es)

Kommentare

WORDPRESS: 0