HomePolizeiberichtLand NRW

Brutale Attacke auf 17-Jährigen in Revierbahnhof: Täter tritt Opfer massiv gegen Kopf – Fotofreigabe 7 Monate später

Brutale Attacke auf 17-Jährigen in Revierbahnhof: Täter tritt Opfer massiv gegen Kopf – Fotofreigabe 7 Monate später

Nach einer brutalen Attacke auf einen Jugendlichen im Frühling dieses Jahres in einem Ruhrgebietsbahnhof sucht die Bundespolizei nach Zeugen. 7 Monate nach der Tat gibt das zuständige Amtsgericht Fotos des Gewalttäters für eine Öffentlichkeitsfahndung frei.

Tatort war der Bahnsteig 3 zu den Gleisen 5/6 des Duisburger Hauptbahnhofes am 30. April 2022, eine halbe Stunde nach Mitternacht.

Dort schlug der gesuchte Täter einem 17-Jährigen unvermittelt von hinten mit der Faust ins Gesicht. Als der junge Mann wehrlos auf dem Boden lag, trat der Angreifer brutal mit dem beschuhtem Fuß gegen den Kopf des Opfers.

Sodann ergriff er die Flucht.

Mit Beschluss ordnete das Amtsgericht Düsseldorf jetzt, 7 Monate später, die Öffentlichkeitsfahndung mit Fotos an.

   - Wer kennt den Mann auf den Lichtbildern?
   - Wer kann Hinweise zu ihrer Identität und ihrem Aufenthaltsort 
     geben?

Hinweise nimmt die Bundespolizei unter der kostenfreien Servicenummer 0800 6 888 000 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Quelle Bundespolizei

Kommentare

WORDPRESS: 0