HomeDortmund

Polizisten in Hörde mit brennender Flasche beworfen // Raub mit Messer auf der Brückstraße

Polizisten in Hörde mit brennender Flasche beworfen // Raub mit Messer auf der Brückstraße

Brückstraßenviertel in Dortmund. Foto Rinke

Ein Angriff mit brennender Flasche auf Polizeibeamte bei einer Kontrolle in Hörde und zwei Nächte später der nächste Raubüberfall mit Messer in der City. So gewalttätig, wie der Oktober in Dortmund endete, begann auch leider gleich wieder der November.

In der Nacht zu Dienstag (1. November) wurden im Stadtteil Hörde Polizisten angergriffen.

Gegen 2 Uhr früh kontrollierten Beamte auf der Straße An der Schlanken Mathilde gerade eine Personengruppe.

Plötzlich schlug eine brennende Flasche neben den Beamten ein. Eine Stichflamme schoss hoch.

Mit Glück wurde kein Beamter verletzt. Die Flasche war offenbar von der dortigen Brücke geworfen worden. Zeugen zufolge flüchteten zwei Männer vom Tatort.

Raub mit Messer auf der Brückstraße:

Symbolbild eines Messerangriffs – Foto Redaktion

Auf der Brückstraße in der Innenstadt wurde in der Nacht auf Donnerstag (3. November) ein junger Mann Opfer bewaffneter Räuber.

Der 24-Jährige war gegen 2 Uhr früh auf der Brückstraße unterwegs, um sich etwas zu essen zu kaufen. Zuvor hatte er dafür Geld abgehoben.

Als er am Imbiss auf der Gerberstraße/Ecke Brückstraße ankam, sprachen ihn zwei Männer an und fragten, ob er Cannabis kaufen wolle.

Der 24-Jährige verneinte, wurde daraufhin sofort gepackt und zu Boden gerungen. Beide Täter seien mit Messern bewaffnet gewesen, sagte er aus.

Die Angreifer raubten ihrem Opfer sein Smartphone und Bargeld, bevor sie flüchteten. Erst einige Zeit nach der Tat merkte der 24-Jährige, dass er durch einen Messerstich am Oberschenkel verletzt worden war. Er hatte Glück im Unglück – die Wunde war nicht schwerwiegend, nach ambulanter Behandlung konnte er das Krankenhaus wieder verlassen.

Beschreibung der Räuber: 20 bis 25 Jahre alt, ca. 180 cm groß und dunkel gekleidet, einer schlank, der andere kräftig. Eventuell trug einer der beiden Männer eine Jacke der Marke „Alpha Industries“. Eine Zeugin gab später an, dass sie die Tatverdächtigen möglicherweise bei ihrer Flucht sah – aus der Ludwigstraße kommend, in Richtung Kuckelke/Alter Burgwall rennend.

Die Polizei Dortmund sucht nun dringend Zeugen: Wer hat etwas gesehen und kann Hinweise auf die Tat oder die Tatverdächtigen geben? Hinweisgeber melden sich bitte bei der Dortmunder Kriminalwache unter 0231/132-7441.

Quelle Polizei DO

Kommentare

WORDPRESS: 0