HomePolizeiberichtDortmund

Motorradfahrerin touchiert Verkehrsinsel, prallt auf Pkw und wird 25 Meter weit geschleudert

Motorradfahrerin touchiert Verkehrsinsel, prallt auf Pkw und wird 25 Meter weit geschleudert

Zwischen den geparkten Fahrzeugen und der Endposition einer Motorradfahrerin liegen mehr als 25 Meter. Meter, die die Dortmunderin nach Zeugenangaben am Sonntagmittag (30. Oktober) bei einem Verkehrsunfall auf der Hermannstraße durch die Luft geschleudert worden sei.

Zu dem Unfall kam es gegen 13:30 Uhr. Nach bisherigen Erkenntnissen war eine 55-J√§hrige mit ihrem Krad auf der Hermannstra√üe in Richtung Osten unterwegs. In H√∂he der Hausnummer 116 missgl√ľckte ein √úberholvorgang. Beim Wiedereinscheren √ľbersah die Dortmunderin offensichtlich eine Verkehrsinsel, die sie touchierte. Im weiteren Verlauf verlor die 55-J√§hrige die Kontrolle √ľber das Motorrad und prallte gegen ein geparkten Pkw am Fahrbahnrand, das wiederum auf ein anderes aufgeschoben wurde.

Ein Rettungswagen brachte die schwerverletzte Frau in ein Krankenhaus. Das nicht mehr fahrbereite Krad sowie eines der Autos mussten abgeschleppt werden. Die Hermannstra√üe war f√ľr die Dauer der Unfallaufnahme voll gesperrt. Die Polizei sch√§tzt den entstandenen Sachschaden auf rund 17.000 Euro.

Quelle Polizei DO

Kommentare

WORDPRESS: 0