HomePolizeiberichtDortmund

Mit Pfefferspray und Messer: Zwei Bergkamener an Dortmunder Kiosk angegriffen und verletzt

Mit Pfefferspray und Messer: Zwei Bergkamener an Dortmunder Kiosk angegriffen und verletzt

Mit schmerzhaften Verletzungen endete am fr√ľhen Sonntagmorgen (22. 10.)¬† f√ľr zwei junge M√§nner aus Bergkamen ein Besuch in der Gro√üstadt Dortmund.

Gegen 4 Uhr fr√ľh wurden die beiden Bergkamener (20, 22) an einem Kiosk am Freistuhl (dort hatte es in der letzten Zeit wiederholt Gewalttaten gegeben) zun√§chst in einen Streit mit zwei Unbekannten verwickelt, gaben sie sp√§ter bei der Polizei zu Protokoll.

Im Verlauf des Streits habe einer der Angreifer Pfefferspray gez√ľckt und den 22-J√§hrigen damit angespr√ľht.

Die beiden Bergkamener fl√ľchteten Richtung Hauptbahnhof. Doch der Fremde, der zuvor das Spray gespr√ľht hatte, rannte den beiden hinterher, holte den 22-J√§hrigen ein und verletzte ihn mit einem Messer am rechten Oberschenkel.

Anschließend seien die beiden Angreifer in Richtung Innenstadt geflohen.

Sofortige Fahndungsmaßnahmen der Bundespolizei blieben ohne Erfolg. Der 22-jährige Deutsche aus Bergkamen hatte Rötungen um die Augenpartie erlitten, die Beamten leisteten Erste Hilfe und der 22-Jährige wusch sich die Augen mit Wasser aus. Auf eine medizinische Versorgung verzichtete der junge Mann.

Im Rahmen der Ermittlungen nach möglichen Tätern, wurden auch Erkenntnisse der Polizei Dortmund hinzugezogen. Die Bundespolizisten leiteten ein Ermittlungsverfahren wegen  gemeinschaftlicher gefährlicher Körperverletzung gegen die Unbekannten ein.

Die Bundespolizei bittet nun um Hinweise aus der Bev√∂lkerung. Wer kann Angaben zu den zwei Personen machen, die sich nahe des Kiosks, in der Stra√üe „Freistuhl“, aufgehalten haben? Die Tat ereignete sich am 22. Oktober gegen 03:45 Uhr.

Quelle Bundespolizei DO

Kommentare

WORDPRESS: 0