HomePolizeiberichtDortmund

Geprügelt, besprüht, verfolgt mit Stock und Messer: Paar flüchtet vor Kriminellen in DO-Nord in ein Café

Geprügelt, besprüht, verfolgt mit Stock und Messer: Paar flüchtet vor Kriminellen in DO-Nord in ein Café

Quelle Pixabay

Überfall heute früh (21.10.) kurz nach Mitternacht in der Dortmunder Nordstadt. Ein Mann wurde geprügelt, mit Reizgas besprüht und anschließend mit Messer und einem „stockähnlichen Gegenstadt“ verfolgt.

Der  31-jährige Dortmunder ging gegen 0.15 Uhr zusammen mit seiner Frau durch den Dietrich-Keuning-Park. Plötzlich griffen ihn zwei Männer an.

„Einer schlug ihm mit der Faust ins Gesicht, die andere Person sprühte mit Pfefferspray“, beschreibt Polizeisprecher Gunnar Wortmann den völlig abrupten Überfall.

„Das Paar flüchtete in ein nahegelegenes Café. Die Täter verfolgten sie zunächst – einer hielt einen stockähnlichen Gegenstand in der Hand, der andere ein Messer.“

Beides sei nicht eingesetzt worden.

Die beiden Gewalttäter flüchteten kurz darauf in Richtung Uhlandstraße. Der attackierte 31-Jährige musste mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht werden.

Die Täter können wie folgt von Zeugen beschrieben werden:

1. Täter

   - circa 175 bis 180 cm groß
   - schwarze lockige Haare (zum Zopf gebunden)
   - weiße Jacke, dunkle Jeans

2. Täter

   - dunkler / schwarzer Teint
   - schwarze Jeans und Schuhe (Nike)

Hinweise bitte an die Kriminalwache unter 0231-132-7441.

Quelle Polizei DO

Kommentare

WORDPRESS: 0