HomePolizeiberichtLand NRW

„Banditos, Banditos!“Aufgelöster Lkw-Fahrer ruft auf A44-Rastplatz Polizeistreife zur Hilfe

„Banditos, Banditos!“Aufgelöster Lkw-Fahrer ruft auf A44-Rastplatz Polizeistreife zur Hilfe

Bundespolizei entdeckt drei unerlaubt Eingereiste auf LKW-Ladefläche - Foto Bundespolizei

Die Streife der Bundespolizei befand sich gerade bei einer Kontrolle auf einem A44-Rastplatz aus Richtung Belgien,  als sie auf einen laut rufenden LKW-Fahrer aufmerksam wurde. Dieser schrie ihnen vom gegenüberliegenden Parkplatz über die Fahrbahn laut zu: „Banditos, Banditos!“

Dabei zeigte er immer wieder zu seinem LKW.

Um der Sache nachzugehen, brach die Streife sofort die Kontrolle ab und und eilte zu dem aufgelösten Lkw-Fahrer.

„Das Rätsel seiner Aufregung war schnell gelöst, als die Beamten auf der Ladefläche drei Pakistanis im Alter von 41 bis 54 Jahren auffanden“, berichtet ein Bundespolizeisprecher.

„Es handelte sich hier jedoch nicht um Diebe oder andere „Banditen“, sondern um drei Männer, die unerlaubt nach Deutschland eingereist waren. Gesundheitlich hatten sie ihre Reise auf der Ladefläche gut überstanden.“

Bei der Überprüfung der Personalien stellten die Beamten fest, dass lediglich einer der drei Männern einen pakistanischen Reisepass vorweisen konnte. Das Trio wurde daraufhin zur nächst gelegenen Dienststelle gebracht und dort erkennungsdienstlich behandelt.

Durch die Überprüfung der Personalien und der vorliegenden Fingerabdrücke konnten keine weiteren Erkenntnisse mehr gewonnen werden. „Nach ersten Ermittlungen ist jedoch eine Tatbeteiligung des LKW-Fahrers an der Schleusung mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit ausgeschlossen„, so der Polizeisprecher.

„Die Männer sind wahrscheinlich alleine oder mit unbekannter Hilfe auf die Ladefläche gelangt.“

Der Fahrer konnte im Anschluss an seine Zeugenvernehmung die Weiterfahrt fortsetzen. Die drei Männer wurden wegen der unerlaubten Einreise angezeigt. Zwei von ihnen wurden am Folgetag bereits an die belgischen Behörden übergeben (der Lkw war aus Belgien gekommen), beim dritten Mann wurden „aufenthaltsbeendende Maßnahmen nach Pakistan“ eingeleitet – mit anderen Worten, er kam in Abschiebehaft.

Kommentare

WORDPRESS: 0