HomePolizeiberichtDortmund

18-Jähriger lässt Bierflasche fallen und wird Opfer einer Messerattacke

18-Jähriger lässt Bierflasche fallen und wird Opfer einer Messerattacke

Symbolbild eines Messerangriffs - Foto Redaktion

Er ließ aus Versehen eine Bierflasche fallen – und landete mit Stichverletzungen im Krankenhaus.

Messerattacke Nummer 2 am vergangenen Freitag in Dortmund:

Nach dem Angriff eines 16-Jährigen auf einen 50 Jahre alten Mann gegen 22.20 Uhr in der Nordstadt (wir berichteten) folgte anderthalb Stunden später ein weiterer Angriff am Freistuhl in der Innenstadt.

Dort hielten sich gegen 23.50 Uhr vor einem Kiosk zwei 18-jährige Dortmunder auf. Einer von ihnen ließ eine Bierflasche fallen.

Daraufhin verließen 8 bis 10 Personen den Kiosk – und schlugen auf die beiden 18-Jährigen ein.

Einer der beiden jungen Männer wurde durch einen Messerstich verletzt.

„Lebensgefahr besteht nicht“, berichtet die Polizei.  Doch die Verletzung war gravierend genug, dass ein Rettungsdienst den jungen Mann in ein Krankenhaus einlieferte.

Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zu dem Messerstecher  machen können. Er ist 14 bis 20 Jahre alt, 1,80 Meter groß, Haare an den Seiten kurz und oben lang, schwarzer Pullover oder schwarze Jacke, Jeans.

Hinweise bitte an die Kriminalwache unter Tel. 0231/132 7441.

Quelle Polizei DO

Kommentare

WORDPRESS: 0