HomePolizeiberichtDortmund

16-Jähriger sticht in Dortmund-Nord auf 50-Jährigen ein

16-Jähriger sticht in Dortmund-Nord auf 50-Jährigen ein

Messerattacke im Dortmunder Norden. Der Täter bzw. Tatverdächtige ist sehr jung, aber schon strafmündig.

Nach der ersten Mitteilung der Dortmunder Polizei am Sonntagmittag, 18. 9., kam es am Freitagabend im Bereich der Mallinckrodt./Bornstraße „zu einer körperlichen Auseinandersetzung, deren Hergang noch weiterer polizeilicher Ermittlungen bedarf“.

Ein 50-jähriger Dortmunder erlitt durch mehrere Messerstiche Verletzungen.

Nach bisherigen Erkenntnissen gerieten der 50-Jährige und ein 16 Jahre alter Dortmunder unweit der Bushaltestelle Mallinckrodtstraße/Höhe Bornstraße gegen 22.20 Uhr in Streit.

„Der genaue Hergang der Auseinandersetzung ist derzeit unklar, schlussendlich stach der 16-Jährige mehrfach auf den 50-Jährigen ein und verletzte ihn. Offensichtlich und glücklicherweise aber nur leicht.“

Ein Rettungswagen brachte den Verletzten zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus.

Der Tatverdächtige konnte durch Einsatzkräfte der Polizei an der Stadtbahnhaltestelle Brunnenstraße festgenommen werden. Er händigte den Beamten das Tatmesser aus.

Nach erkennungsdienstlicher Behandlung wurde der Jugendliche wieder entlassen, da keine Gründe für eine Untersuchungshaft vorlagen. Die polizeilichen Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung wurde eingeleitet.

Quelle Polizei DO

Kommentare

WORDPRESS: 0