HomePolizeiberichtDortmund

Audifahrer (12!) rast mit 5 jungen Mitfahrern über Hafenautobahn

Audifahrer (12!) rast mit 5 jungen Mitfahrern über Hafenautobahn

Kind rast mit Kindern im Audi über die Stadtautobahn:

Ein 12-jähriger (in Worten: zwölf) Audifahrer baute in der Nacht zu Mittwoch (7.9.2022) auf der Hafenautobahn in Dortmund einen Unfall- mit noch 5 weiteren Kindern und Jugendlichen im Alter von 12 bis 15 Jahren im Wagen.

Gegen 1.50 Uhr prallte der Audi erst gegen die Mittelschutzplanke der Fahrbahn in Richtung Dortmund und dann gegen einen Mercedes, dessen Fahrer von der A45 auf die Hafenautobahn (Mallinckrodtstraße) auffuhr.

Der Crashfahrer flüchtete nach diesem Unfall Nummer 1.

Nummer 2 folgte nach wilder Flucht durch die Nordstadt: An der Bülowstraße sprangen die fünf jungen Insassen – verfolgt von dem Mercedesfahrer – aus dem noch fahrenden Audi, der in einen BMW X6 krachte und erst dann stoppte.

Der 20-jährige Mercedesfahrer aus Dortmund verständigte schon während der Fahrt fortwährend die Polizei über seine Position, so dass ein Streifenteam zwei der fünf Kinder stellen konnte. Die Audi-Insassen rannten in unterschiedliche Richtungen davon.

„Erste Ermittlungen lassen den Schluss zu, dass ein 12-Jähriger mit Wohnsitz in Dortmund den gestohlenen Audi steuerte“, berichtet ein Polizeisprecher. „Die Kriminalpolizei ermittelt aus zwei Gründen: Fahren ohne Fahrerlaubnis und Verdacht auf einen besonders schweren Diebstahl.“

Die Polizei übergab die zwei Jungen deren Eltern.

Quelle Polizei Dortmund

Kommentare

WORDPRESS: 0