HomePolizeiberichtMärkischer Kreis

 Betrug bei vermeintlichem Welpenkauf

 Betrug bei vermeintlichem Welpenkauf

Symbolbild eines Welpen, Quelle PIxabay

Vor Betrug bei einem vorgegebenen Welpenkauf warnt die Kreispolizei des Märkischen Kreises:

Eine vermeintliche Kundin aus den USA meldete sich am Donnerstagmorgen über ein Online-Verkaufsportal bei einer 49-jährigen Hundezüchterin aus dem MK. Die angebliche Interessentin behauptete, einen Welpen für ihre Nichte in Deutschland erwerben zu wollen.

 Als Geschenk für due Nichte bat sie die Züchterin darum, „Steam“-Gutscheine (digitale Gutscheine) im Wert von 300 Euro zu kaufen und diese mit dem Welpen zusammen zu überreichen. Die Züchterin kaufte die Gutscheine tatsächlich.

Erst als die Betrügerin sie aufforderte, die Codes der Gutscheine mit einem Foto zu übersenden, wurde die 49-Jährige misstrauisch – und informierte die Polizei.

Diese ermittelt nun wegen Betruges.

Quelle Kreispolizei MK

Kommentare

WORDPRESS: 0