HomeLand NRWWirtschaft

Inflation bei fast 8 Prozent: Im Herbst Zweistelligkeit erwartet – 9 €-Ticket und Tankrabatt verpuffen

Inflation bei fast 8 Prozent: Im Herbst Zweistelligkeit erwartet – 9 €-Ticket und Tankrabatt verpuffen

Sonderangebote neben rapide verteuerten Produkten: Beim Blick auf die Preise in den Supermärkten wird vielen Verbrauchern derzeit flau im Magen. (Foto Rinke)

Die Teuerungsrate in Deutschland klettert weiter. Im August betrug sie 7,9 Prozent. Die Wirkungen von Tankrabatt und 9-€-Ticket verpufften.

Das sind die Kernaussagen der heutigen (30. 8.) Schätzung des Statistischen Bundesamtes. 

  • Der Rekordpreistreiber Energie verteuerte sich im August mit 35,6 Prozent in etwa so stark wie schon im Juli.
  • Lebensmittel kosten im August dieses Jahres 16,6 Prozent mehr als im Vorjahrsmonat.
  • Für Dienstleistungen mussten 2,2 Prozent mehr bezahlt werden.

Bis zum Frühsommer hatten sich Waren und Dienstleistungen so drastisch verteuert wie seit Jahrzehnten nicht mehr:  7,9 Prozent betrug die Inflation im Mai.

  • Dann kamen 9-€-Ticket und Tankrabatt. Beide zusammen drückten die Teuerungsrate nur gering: im Juni auf 7,6, um Juli auf 7,5 Prozent. Im dritten Monat ist ihre Wirkung komplett verpufft.
  • Schlimmer noch: Nach dem Auslaufen der beiden Bundes-Entlastungsmaßnahmen zum 31. 8. 2022 erwarten Experten zum Herbst einen neuen Inflationssprung – bis Oktober könnten 10 Prozent erreicht sein. 

Was die Preise weiter treibt, sind laut Expertenschätzungen die anhaltende Schwäche des Euro und – ab Oktober – die Erhöhung des gesetzlichen Mindestlohns auf 12 €/Stunde. Dazu kommen die neue Gasumlage, über die in der Ampelkoalition weiter gestritten wird, und die Folgen von Lieferengpässen bei verschiedenen Waren und Vorprodukten.

Kommentare

WORDPRESS: 0