HomeDortmund

Mann in Dorstfeld niedergestochen – Lebensgefahr

Mann in Dorstfeld niedergestochen – Lebensgefahr

Symbolbild eines Messerangriffs - Foto Redaktion

In Dortmund hat es erneut eine Attacke mit einem Messer gegeben.

In einer gemeinsamen Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft und der Polizei Dortmund heißt es zum Hergang:

In der Nacht von Samstag auf Sonntag (28. August) ist ein 23-jähriger Dortmunder in Dortmund-Dorstfeld mit einer Stichwaffe zunächst lebensbedrohlich verletzt worden. Die Polizei sucht nun Zeugen, die die Tat beobachtet haben.

Ersten Ermittlungen zufolge war der Mann zwischen 1 und 2 Uhr zu Fuß im Bereich Heyden-Rynsch-Straße/Schulte-Witten-Park/Wilhelmplatz unterwegs. Dort stach offenbar ein Unbekannter (oder mehrere Unbekannte) auf ihn ein.

Begleiter brachten den Mann in ein Krankenhaus. Nach ersten Behandlungsmaßnahmen besteht keine Lebensgefahr mehr.

Die Polizei sucht nun Zeugen, die die Tat / eine Auseinandersetzung beobachtet haben und Angaben zu dem Täter oder den Tätern machen können. Sie werden gebeten sich bei der Kriminalwache unter Tel. 0231/132-7441 zu melden.

Pressemitteilung Polizei DO

Kommentare

WORDPRESS: 0