HomePolizeiberichtMärkischer Kreis

Mann schleift totes Reh von Hemer nach Iserlohn

Mann schleift totes Reh von Hemer nach Iserlohn

Mit einem toten Reh im Schlepptau ist ein 53-jähriger Iserlohner am Dienstagnachmittag von Hemer nach Iserlohn gelaufen.

Als ihn Polizeibeamte an der Mendener Straße ansprachen, reagierte er hysterisch und weigerte sich zunächst, das Tier loszulassen.

„Das Reh stammte aus einem Wildunfall vier Tage zuvor“,

berichtet ein Polizeisprecher.

Aufgrund seines bizarren Verhaltens wurde der Iserlohner auf Antrag des Ordnungsamtes und nach Untersuchung durch eine √Ąrztin nach PsychKG zwangseingewiesen.

Die Polizeibeamten schrieben außerdem eine Anzeige wegen Jagdwilderei: Auch tote Tiere bleiben im Eigentum des Jagdpächters.

Quelle Kreispolizei Märkischer Kreis

Kommentare

WORDPRESS: 0