HomePolizeiHamm

Schlägerei in Hamm mit Dutzenden schreienden Umstehenden: Starke Polizeipräsenz verhindert Eskalation

Schlägerei in Hamm mit Dutzenden schreienden Umstehenden: Starke Polizeipräsenz verhindert Eskalation

Ein Einsatz wegen einer Schlägerei in der Hammer Stadtmitte machte am Samstagabend, 6. August, einen umfangreichen Polizeieinsatz notwendig. Die Situation drohte zu eskalieren.

Nach dem Eingang mehrerer Notrufe trafen die Einsatzkräfte gegen 22.15 Uhr auf der Hohen Straße auf zwei Männer, die sich auf der Straße schlugen.

Etwa 40 weitere Personen in unmittelbarer Nähe schrien lautstark herum.

Erst durch den Einsatz von Pfefferspray konnten die beiden Kontrahenten, 30 und 31 Jahre alt, voneinander getrennt und gefesselt werden.

Während der Fesselung der beiden alkoholisierten Männer störten mehrere der Umherstehenden die polizeilichen Maßnahmen. Ein 32-jähriger Störer musste daraufhin ebenfalls gefesselt werden. Auch gegen ihn wurde Pfefferspray eingesetzt.

Ein Polizeisprecher betont:

„Nur durch starke Polizeipräsenz gelang es, die Situation zu beruhigen und eine Eskalation zu verhindern.“

Alle drei Männer wurden in das Polizeigewahrsam gebracht.

Die Hintergründe der Auseinandersetzung sind unklar. Laut ersten Zeugenangaben kam es innerhalb der Personengruppe zu einer Schlägerei mit bis zu zehn Beteiligten. Hierbei wurde ein 24-Jähriger leicht verletzt.

Die Polizei hat die Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung aufgenommen.

Auf Nachfrage sagte uns Polizeisprecherin Hannah Reinecke, dass alle in der Mitteilung erwähnten Personen bulgarische Staatsangehörige sind, der 24-Jährige ist Marokkaner. Alle bis auf den  32-Jährigen sind polizeibekannt.

Quelle Polizei Hamm

Kommentare

WORDPRESS: 1
  • Claudia H. vor 2 Jahren

    Immer wieder liest man polizeibekannt, immer wieder werden diese Leute auf die Menschheit losgelassen! Wann ist endlich mal Schluss mit der Kuscheljustiz?? Muss es dafür erst Tote geben???