HomePolizeiberichtDortmund

„Stech dich ab“: Junges Trio gerät mit 25-Jährigem aneinander – Dieser wird verletzt und von den Gegnern angezeigt

„Stech dich ab“: Junges Trio gerät mit 25-Jährigem aneinander – Dieser wird verletzt und von den Gegnern angezeigt

Der Dortmuner Hauptbahnhof - Foto Rinke

„Ich stech dich ab!“, soll gebrüllt worden sein. Am Sonntagmorgen (24. Juli) kam es zu einer wüsten Schlägerei zwischen drei Heranwachsenden und einem jungen Mann am Hauptbahnhof Dortmund. Eine Stichwaffe kam zum Einsatz.

Gegen 05:15 Uhr alarmierte ein Reisender die Bundespolizei zum Bahnsteig zu den Gleisen 26/ 31. Dort waren – zunächst verbal – drei Jugendliche/Heranwachsenden (16, 17, 18) und ein 25-Jähriger aneinander geraten.

Der Ältere stieß das Trio von sich – und schlug zu. Zur Antwort schlugen die drei Jugendlichen gemeinsam auf den 25-Jährigen ein.

„Einer der Jugendlichen soll zudem mehrfach geäußert haben, dass er den Geschädigten „abstechen“ würde, und habe zeitgleich diesen mit einem Gegenstand angegriffen“,

berichtet ein Polizeisprecher.  Einige Zeugen gaben an, dass es sich  um ein Messer gehandelt hätte.

Bundespolizisten durchsuchten die Männer, konnten jedoch kein Messer oder andere gefährliche Gegenstände auffinden.

Der 25-jährige Deutsche trug leichte Schnittverletzungen, eine Schwellung des linken Auges sowie Rötungen am Hals davon. Ein alarmierter Rettungswagen behandelte die Verletzungen. Eine weitere medizinische Versorgung im Krankenhaus lehnte der Recklinghäuser allerdings ab.

Bei einer Absuche am Bahnsteig fanden die Beamten im Gleisbereich einen Schraubendreher mit Blutanhaftungen. Dieser wurde als Beweismittel sichergestellt. Die Videoaufnahmen der Kameras wurden sichergestellt und ausgewertet.

Bundespolizisten leiteten ein Ermittlungsverfahren wegen gemeinschaftlicher gefährlicher Körperverletzung gegen die den 16-jährigen Afghanen und die beiden Deutschen (17, 18) ein. Die  Jugendlichen stellten zudem Strafantrag wegen Körperverletzung gegen den 25-Jährigen.

Kommentare

WORDPRESS: 0