HomePolizeibericht

Mit 22.090 € in S-Bahn unterwegs – Leere Tasche zurückbekommen

Mit 22.090 € in S-Bahn unterwegs – Leere Tasche zurückbekommen

Mit einer prall mit Geld gefüllten Umhängetasche war er losgefahren,  mit einer leeren Umhängetasche kehrte er nach Hause zurück.

Am Donnerstagmittag meldete sich ein 34-Jähriger auf einer Dienststelle der Bundespolizei im Rheinland. Er berichtete, dass ihm kurz zuvor in der Straßenbahn seine  Umhängetasche gestohlen worden sei – daran befanden sich 22.090 in bar.

Die leere Tasche habe er nach eigener Suche im Reisezentrum ausgehändigt bekommen.

Auf die Nachfrage, warum er so viel Bargeld mit sich herumfahre, behauptete er, die Summe für einen Autokauf abgehoben zu haben.

Einen Auszahlungsbeleg konnte er jedoch nicht vorweisen.

Die Beamten der Bundespolizei werteten die Videoaufzeichnungen vom Bahnhof aus. Tatsächlich konnten sie einen unbekannten Mann mit der schwarzen Tasche sehen: Nach dem Ausstieg aus der S-Bahn verschwand der Tatverdächtige direkt in einer Bahnhofstoilette und verließ sie 2 Minuten später –  ohne die Tasche.

Die Videoauswertung für den Bereich innerhalb der Straßenbahn stehen noch aus. Sollte das Geld tatsächlich wieder auftauchen,  müsste der Verlustmelder natürlich noch in irgendeiner Form einen Eigentümernachweis erbringen.

Quelle Bundespolizei

Kommentare

WORDPRESS: 0