HomePolizeiberichtMärkischer Kreis

Wildcamper verursachen Waldbrand in Iserlohn

Wildcamper verursachen Waldbrand in Iserlohn

Foto: KPB Märkischer Kreis

Ein Waldbrand, der am Dienstagnachmittag (19. Juli) ca. 1 Hektar Waldfläche in Iserlohn am Elsebachweg betraf, wurde nach ersten Erkenntnissen vermutlich durch einen selbstgebauten Campingkocher in einem Wildcampinglager ausgelöst.

Das berichtet heute die Kreispolizei Soest.

Reste der Kochstelle und des Lagers konnten die eingesetzten Polizeibeamten feststellen, nachdem der Brand durch die Feuerwehr gelöscht worden war.

„Die Ermittlungen werden wegen fahrl√§ssiger Brandstiftung gef√ľhrt“,

verdeutlicht die  Polizei. Sie sucht nun dringend nach Zeugen, die Angaben zu möglichen Bewohnern des Wildcamps machen können.

Hinweise können unter 02371/9199-0 an die Polizeiwache Iserlohn oder jede andere Polizeidienststelle gegeben werden.

In diesem Zuge weist die Polizei nochmals daraufhin, dass Lagerfeuer oder andere Glutstellen, aufgrund der aktuellen Witterungslage, bereits durch einen einfachen Funkenflug leicht gro√üfl√§chige Br√§nde ausl√∂sen k√∂nnen. Alleine das Grillen oder Machen eines Feuers in der N√§he eines Waldes kann unter Umst√§nden den Straftatbestand des Herbeif√ľhrens einer Brandgefahr erf√ľllen.

Kommentare

WORDPRESS: 0